Kreuzweg Mayschoß

Aus AW-Wiki

Kreuzweg Mayschoß 2019.jpg
Gläubige beten am Palmsonntag 2019 an den Kreuzweg-Stationen.
Kreuzweg Mayschoß.jpg

Die Stationen des Mayschosser Kreuzwegs, die die katholische St.-Nikolaus-Kirche wie ein Kranz einrahmen, wurden im August 2009 nach ihrer Restaurierung von Pastor Lothar Anhalt wieder eingesegnet. Fast genau 100 Jahre zuvor ist der Kreuzweg im Rahmen der Kirchenerweiterung errichtet worden. Die Stationen bestehen jeweils aus Bruchsteinsockel, Tuff-Bildstock und farbigem Relief. Die Stationen sind mit roten Dachpfannen gedeckt. Obenauf befindet sich jeweils ein Basaltkreuz. In Mayschoß gibt es aber auch noch einen alten Sieben-Stationen-Kreuzweg.


Weitere Fotos

Mediografie

Daniel Robbel/Dirk Unschuld: Mayschoß: Der runde Kreuzweg – Sakraler Kranz zwischen Kirche und Weinbergen, in: dieselben: 111 Orte im Ahrtal, die man gesehen haben muss, mit zahlreichen Fotografien, Broschur, 240 Seiten, ISBN 978-3-7408-0850-1, Emons-Verlag 2020, 16,95 Euro, S. 176 f.