FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Leichtathletik-Gemeinschaft Kreis Ahrweiler

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Vorsitzenden von acht Sportvereinen unterzeichneten im Dezember 1986 im Kreishaus in Ahrweiler eine Vereinbarung zur Gründung der Leichtathletik-Gemeinschaft Kreis Ahrweiler. Ziel des Zusammenschlusses: Die Leichtathletik zu fördern und dem Breiten- und Spitzensport in den Vereinen Impulse zu geben.


Mitgliedsvereine

Chronik

Nach fast 16 Jahren an der Spitze der Leichtathletik-Gemeinschaft kandidierte Peter Berg im November 2012 nicht mehr für das Amt des Vorsitzenden. Gründungsmitglied Rainer Stein hielt die Dankesrede für den scheidenden Vorsitzenden. Klaus Blüher (SV Westum), Stefan Fahrenbruch (SV Dernau), Stephan König (Tuwi Adenau), Hans Meyer (TV Sinzig) und Andrea Schäfer (TuS Ahrweiler) wurden bei der Jahreshauptversammlung 2012 im Kommunikationszentrum der Kreissparkasse Ahrweiler in den Vorstand gewählt. Das neue Führungsteam wird vom Präsidenten Dieter Zimmermann, dem Kassen- und Meldewart Leopold Eybl sowie den Kassenprüfern Helge Hoeck und Günter Chatenay unterstützt. Zimmermann bedankte sich beim Findungsteam um Michael Jahr, Hans Meyer und Leopold Eybl und drückte die Hoffnung aus, dass von der breit gefächerten Spitze eine Aufbruchsstimmung ausgeht.[1]

„Wir waren 2012 erfolgreich wie nie zuvor, sowohl regional als auch national“ - das sagte Dieter Zimmermann, Präsident der Leichtathletik-Gemeinschaft, bei der Mitgliederversammlung im März 2013 im Kommunikationszentrum der Kreissparkasse Ahrweiler. Sein Dank ging an die Sportler und an das LG-Führungsteam um Leopold Eybl. Zimmermann zeichnete die erfolgreichen Leichtathleten des Jahres 2012, nämlich die Platzierten bei deutschen und westdeutschen Meisterschaften, die Rheinland-Pfalz- und die Rheinlandmeister mit einer Prämie zur Förderung ihres weiteren sportlichen Werdegangs aus: Robert Schütz, Julien Jeandrée, Marvin Zyciora, Tabea Schenke, Vanessa Strohe, Tamina Zinn, Stephanie Müller, Felix Posselt, Julius Balke, Tobias Walscheid, Hendrik Reinhard, Thorsten Meyer, Christopher Motz, Vinushaan Thirumurugan, Joachim Schill, Christopher Rath, Miguel Jeandrée, Rasmus Klucker, Laurenz Schütz, Vivian Ackermann und Sofie Hain. Aber auch Zimmermann selbst wurde ausgezeichnet: Der Ehrenvorsitzende der LG, Walter Gies, verlieh ihm die silberne Ehrennadel des Leichtathletikverbands Rheinland. Der Moderator des Abends, Rainer Stein, nannte Zimmermann, der seit zehn Jahren das Amt des Präsidenten der LG ausübt, „den guten Geist der LG und Mentor der Ahrkreisstaffel“. Der Kreisvorsitzende der Leichtathleten, Reinhard Altenhofen, zeichnete Michael Jahr mit der goldenen Ehrennadel des deutschen Leichtathletikverbands (DLV) aus. Jahr ist seit mehreren Jahrzehnten ehrenamtlich im Sport aktiv - zunächst als Trainer, dann zusätzlich als Abteilungsleiter Leichtathletik, dann als stellvertretender Vorsitzender und als Geschäftsführer des Turn- und Sportvereins Ahrweiler 1898 e.V.. Leopold Eybl verlas den Kassenbericht, Vorstandsmitglied Andrea Schäfer kündigte neue Trikots an und ihr Kollege Hans Meyer machte sich für die Kinderleichtathletik stark.[2]

Landrat Dr. Jürgen Pföhler zeichnet die Leichtathletik-Gemeinschaft mit ihren zu dieser Zeit 15 Mitgliedsvereinen im Oktober 2013 mit der Ehrenplakette des Kreises Ahrweiler aus. Während der Feierstunde würdigte Pföhler insbesondere die Jugend- und Seniorenarbeit der Vereine. Rund ein Drittel der Leichtathleten sei unter 18 Jahre, ein Drittel zwischen 18 und 50 und ein weiteres Drittel über 50 Jahre alt. Pföhler: „Diese Altersstruktur beweist, dass Leichtathletik für alle attraktiv ist.“[3]

Nach der erfolgreichen Saison 2013 wurde die LG auch 2014 die Nummer eins im Rheinland. Für diese herausragende Leistung wurden die Aktiven im März 2015 belohnt. Dazu begrüßte LG-Präsident Dieter Zimmermann, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Ahrweiler, die Vertreter der 15 Mitgliedsvereine und die zu ehrenden Athleten in den Räumlichkeiten der Kreissparkasse Ahrweiler. Durch die Veranstaltung führte Sabrina Münn, die Ehrungen wurden von Dieter Zimmermann mit der Unterstützung von Thorsten Meyer durchgeführt. Höhepunkte waren die Staffeln und Mannschaften, die nur aufgrund des Zusammenschlusses als LG möglich waren, sowie der Deutsche Meistertitel von Majtie Kolberg über 800 Meter in der Klasse W15. Wie Leistungssport und Beruf vereinbar sind, bewies in einem abschließenden Vortrag Mareike Heinzen. Mit einem wissenschaftlichen Ansatz zeigte Heinzen, Professorin am RheinAhrCampus Remagen, welche Merkmale und Erfahrungen eines Leistungssportlers ebenfalls im Berufsleben wichtig sind. Für ihre sportlichen Erfolge wurden ausgezeichnet: Tokessa Zinn, Lea Henns, Vivian Ackermann, Jolina Krämer, Majtie Kolberg, Sofie Hain, Tamina Zinn, Vanessa Strohe, Stefanie Müller, Christopher Motz, Hans Joachim Schill, Miguel Jandrée, Kisito Brachmann, Marvin Zyciora, Rasmus Klucker, Laurenz Schütz, Robert Schütz, Hendrik Reinhard, Julien Jeandrée, Felix Posselt, Julius Balke, Matthias Thiel, Maximilian Becker, Tobias Walscheid und Thorsten Meyer.[4]

Während eines bunten Abends am Mittwoch, 17. Februar 2016, im Sitzungssaal des Kreishauses in Ahrweiler hielt der Kreisvorsitzende Reinhard Altenhofen Rückblick. 33 neue Kreisrekorde seien im Jahr 2015 aufgestellt worden, sagte er. In der Gesamtwertung aller Meisterschaften habe die LG Kreis Ahrweiler einen beachtenswerten vierten Platz errungen. Außerdem wurde der Vorstand neu gewählt – mit folgendem Ergebnis: Marina Swat, Bad Neuenahr-Ahrweiler (Sportwartin Kinderleichtathletik), Juppi Schütz, Sinzig (Kampfrichterwart) und Reinhard Altenhofen, Bad Breisig-Rheineck (Vorsitzender). Folgende Leichtathleten wurden geehrt: Sarah Gilles AK 14, Jolina Krämer AK 14, Nick Nachtsheim AK 15, Tokessa Zinn AK 15, Madleina Jahner AK 15, Lennert Kolberg AK U18, Simon Gilles AK U18, Majtie Kolberg AK U18, Lea Hens AK U18, Zoe Krischer AK U18, Christopher Motz AK U20, Marvin Zyciora AK U20, Jonas Götte AK U20, Robert Schütz AK U23, Julien Jeandree AK U23, Thorsten Meyer AK 35, Mareike Heinzen AK 35, Michaela Jüris AK 40, Anja Zinn AK 45, Peter Rübenach AK 45, Konrad Branse AK 60, Hans Meyer AK 65, Elisabeth Meyer AK 65, Torsten Lange AK 70, Wolfgang Geyer AK 70 und Wolfgang Kownatka AK 75. Mit der LVR-Ehrennadel in Bronze wurden ausgezeichnet: Maximilian Becker (TV 08 Sinzig eV), Tamina Zinn (TuS Ahrweiler 1898 eV), Matthias Menrath (TV 08 Sinzig eV), Corinna Swat (TuS Ahrweiler 1898 eV) und Valerie Schmitz (TV 08 Sinzig eV).[5]

Einen runden Geburtstag feierte die LG im März 2016 im Restaurant "Vinetum" Walporzheim: Der lockere Zusammenschluss von Leichtathletik-Vereinen und -abteilungen aus dem Kreis Ahrweiler wurde 30 Jahre alt. LG-Präsident Dieter Zimmermann und der Präsident des Leichtathletik-Verbandes Rheinland, Klaus Lotz, zeichneten bei dieser Gelegenheit verdiente LG-Trainer und -Funktionäre aus. Hans Meyer, der das Projekt seit 30 Jahren intensiv begleitete und unterstützte, erhielt die goldene DLV-Ehrennadel. Eine Silberne DLV-Ehrennadel ging an Tina Kläber. Elisabeth Meyer wurde mit der goldenen Ehrennadel des Leichtathletik-Verbandes Rheinland ausgezeichnet, Matthias Menrath erhielt diese Auszeichnung in Bronze. Für den Sportbund Rheinland verlieh Fritz Langenhorst die silberne Ehrennadel an Michael Jahr, Bronze erhielten Michaela Jüris, Sebastian Schroeter und Leopold Eybl. Der Ehrenvorsitzende Walter Gies, der die ersten zehn Jahre der LG Vorsitzender war, blickte auch auf die Zeit vor den Anfängen. Bereits in den 1960er Jahren gab es einen Zusammenschluss zweier Vereine. Einen weiteren Anlauf gab es in den 1970ern, als mit Inge Helten, die einen 100-Meter-Weltrekord lief und zwei Olympische Medaillen gewann, eine Spitzensportlerin aus dem AW-Kreis kam. Aber erst Mitte der 1980er Jahre kam der Zusammenschluss zustande. Gies erinnerte an die Aufbauarbeit, aber auch an erste sportliche Erfolge. Gies' Nachfolger Peter Berg, der 14 Jahre lang Vorsitzender der LG war, erinnerte an den Ahrweiler Altstadtlauf, den Nürburgringlauf, an Zeiten, in denen Sportler aus Afrika für die LG starteten und an Jahreshauptversammlungen mit Vorträgen ehemaliger Spitzensportler. Seit 2012 werde die LG von einem Team geführt, nachdem es kein Einzelner mehr den Vorsitz übernehmen wollte. Die Krise hätte damals auch zur Auflösung der LG führen können, sagte Hans Meyer.[6]

Reinhard Altenhofen wurde im März 2018 im Amt des Vorsitzenden bestätigt – ebenso wie Kampfrichterwart Juppi Schütz aus Sinzig und die Kreisstädterin Marina Swat als Kinderleichtathletik-Wartin. Die zu dieser Zeit 19-jähirge Majtie Kolberg wurde geehrt, weil sie im Februar 2018 deutsche U20-Hallenmeisterin über 800 Meter geworden war, nachdem sie im Sommer 2017 bereits deutsche U20-Vizemeisterin über dieselbe Distanz geworden war. Bei den Senioren wurde Elisabeth Meyer geehrt. So erlief sie sich bei den Deutschen Meisterschaften in Erfurt in der Altersklasse 65 den zweiten Platz über 400 Meter und den dritten Rang über 800 Meter. Und bei der Senioren-Europameisterschaft im dänischen Aarhus gehörte sie der deutschen 4x400-Meter-Staffel an, die sich den Titel holte. Wolfgang Geyer glänzte bei der Senioren-Weltmeisterschaft in Tata/Ungarn in seiner Spezialdisziplin, im Athletischen Dreikampf der Werfer, mit jeweils zwei Weltmeister- und Vizeweltmeistertiteln. Der Vizepräsident des Leichtathletikverbandes Rheinland, Klaus-Dieter Welker, ehrte den Bad Bodendorfer Roland Moock mit der LVR-Ehrennadel in Bronze und überreichte Jakob Renn (Bad Neuenahr-Ahrweiler) die Silberne Ehrennadel des Deutschen Leichtathletik-Verbandes. Moock ist beim TV Sinzig seit vielen Jahren für das Sportabzeichen zuständig. Renn leitet seit 30 Jahren den Stützpunkt des TuS Ahrweiler und ist Kreisbeauftragter für das Sportabzeichen.[7]

Mediografie

Weblink

http://www.lg-kreis-aw.de

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 9. November 2012
  2. Quelle: Rhein-Zeitung vom 27. März 2013
  3. Quelle: General-Anzeiger vom 25. Oktober 2013
  4. Quelle: Rhein-Zeitung vom 19. März 2015
  5. Quelle: Kreistag der Leichtathleten mit vielen Ehrungen und Highlights – Erfolgreichsten Athletinnen und Athleten wurden geehrt – Die LG Kreis Ahrweiler in der Gesamtwertung aller Meisterschaften im Rheinland einen beachtenswerten 4. Platz, blick-aktuell.de vom 19. Februar 2016
  6. Quelle: Thomas Weber: Viele Spitzenergebnisse im Land: 30 Jahre LG Kreis Ahrweiler, general-anzeiger-bonn.de vom 19. März 2016
  7. Quelle: Sport im Kreis Ahrweiler: Ehrung für erfolgreiche Athleten, general-anzeiger-bonn.de vom 22. März 2018