FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

LiterAHRische Gesellschaft e.V. Bad Neuenahr-Ahrweiler

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die im Jahr 1990 gegründete LiterAHRische Gesellschaft e.V. Bad Neuenahr-Ahrweiler ist ein gemeinnütziger Verein, der sich zum Ziel gesetzt hat, haupt- und nebenberuflich tätige Autoren an Rhein und Ahr sowie deren Vernetzung zu fördern. Die Gesellschaft versteht sich als Forum für den Gedankenaustausch literarisch aktiver und interessierter Menschen. Die meisten Mitglieder sind Hobbyschriftsteller und -dichter, die teilweise bereits eigene Werke veröffentlicht haben. Der Verein organisiert regelmäßig öffentliche Lesungen, bei denen die Mitglieder eigene Werke oder Texte anderer Autoren vortragen. Die Mitglieder treffen sich mindestens einmal monatlich zu einer so genannten Schreibwerkstatt. Dort geht es um Ideenaustausch, gegenseitige Inspiration und die Vorbereitung der Lesungen.


Kontakt

Telefon 02641 907756

E-Mail:

Vorstand

Ansprechpartner auch:

Mitglieder

Mitgliederzahl im Juli 2005: 23

  • Rosi Höfer (“... eine Thüringer Pflanze, seit Jahren in der Eifel ansässig, in erster Linie alleinerziehende Großmutter (!), dann Autorin und Musikerin.”)
  • Josef Kühlem aus Ahrweiler (“ein wunderbarer Geschichtenerzähler und Rezitator fremder und eigener Werke und spielt Mandoline”)

Sonstiges

Die LiterAHRische Gesellschaft ist ein gemeinnütziger Verein, der sich zum Ziel gesetzt hat, haupt- und nebenberuflich tätige Autoren an Rhein und Ahr sowie deren Vernetzung zu fördern.

Die Vereinsmitglieder treffen sich einmal pro Monat. Es werden eigene Texte (Prosa und Lyrik) vorgetragen und besprochen. So bekommt der Autor einen Eindruck, wie sein Text bei Zuhörern ankommt. Nicht zu unterschätzen ist dabei die stimulierende Wirkung, die bei den Zuhörern erzeugt wird, denn die Themen und Texte der Anderen regen oft eigene Texte an.

Unter dem Namen „Wortwerker“ werden Lesungen organisiert, bei denen die Mitglieder die Möglichkeit haben, dem Publikum eigene Werke vorzustellen.

Um Lese- und Stimm-Workshops sowie beispielsweise Kurse für kreatives Schreiben anbieten zu können, engagiert die Gesellschaft ein- bis zweimal pro Jahr fachlich qualifizierte Dozenten. Die Mitglieder streben die gemeinsame Veröffentlichung einer Anthologie mit eigenen Lyrik- und Prosatexten an.

Interessierte sind bei diesen Treffen willkommen.

Chronik

Zu den Mitgründern des Vereins zählt Roswitha Niethammer.

Bei einer Mitgliederversammlung im Januar 2013 wurden die Vorsitzende Ulrike Paulick sowie die Schatzmeisterin Anneliese Boaro in ihren Ämtern bestätigt. Zum Zweiten Vorsitzenden wurde Rainer Böder gewählt. Josef Kühlem, der dieses Amt bis dahin innehatte, stellte sich nicht mehr zur Wahl.[1]

Weblink

http://www.wortwerker-neuenahr.de

Fußnoten

  1. Quelle: Autoren haben neuen Vorstand - „LiterAHRische Gesellschaft“ trifft sich, in: Rhein-Zeitung vom 15. Januar 2013