Möhnenverein Dedenbach e.V.

Aus AW-Wiki

Der Möhnenverein Dedenbach ("Dädemeche Möhne") hat sich die Gestaltung und Pflege des Dorfkarnevals und weiterer Festivitäten in Dedenbach sowie die Organisation gemeinsame Aktivitäten im Bereich Freizeit und Geselligkeit zur Aufgabe gemacht. Jahr führ Jahr veranstaltet der Verein eine Möhnensitzung in der Eifelgoldhalle Dedenbach.


Mitgliederzahl

2005: 43

Obermöhne

Ursula Schneider, Vorgängerin: Margot Michels

Gründung und Entwicklung

Der Möhnenverein Dedenbach wurde im Jahre 1952 von 17 Frauen gegründet. Gründungsmitglieder: Gerta Porz, Antonia Breuer, Gisela Stenz, Gertrud Machel und Erna Schweibrich. Auslöser der Gründung war eine Kindstaufe, zu der auch die Hebamme aus Schalkenbach geladen war. Diese erzählte nach der Taufe begeistert von dem Treiben des Möhnenvereins Schalkenbach-Vinxt, zu denen sie gehörte. Von den Erzählungen beeindruckt, gingen wenig später einige Dedenbacher Frauen von Haus zu Haus und fragten, wer Lust habe, einen Möhnenverein mitzugründen. Somit war die Geburt eines Dedenbachers zugleich auch die Geburtsstunde des Möhnenvereins Dedenbach.

In den ersten Jahren fuhren die ausgelassenen Frauen an Weiberfastnacht mit dem Leiterwagen - möhnengerecht verkleidet und mit Musik und Getränken gut versorgt - von Dedenbach über Königsfeld nach Schalkenbach und wieder zurück. Am Nachmittag saßen sie bei Kaffee und Kuchen in der Dorfgasstätte und am Abend tanzte und feierte man gemeinsam mit dem Rest des Dorfes ein großes Fest. Es wurden Vorträge gehalten, Späße gemacht und Tänze vorgeführt.

Später gaben die Möhnen die Fahrt nach Königsfeld und Schalkenbach auf und zogen stattdessen mit einem Handwagen durchs Dorf. Heute werden die Möhnen "eingesammelt", d. h. eine Möhne holt die nächste ab, diese beiden die dritte usw., bis alle Mitglieder vollzählig sind.

Bis zum Jahre 1982 fanden die Feste im Saal der Dorfwirtschaft statt, dann zog der Verein in die Dorfgemeinschaftshalle "Eifelgoldhalle" um.

Die Vorbereitungen für die große Möhnensitzung, die jedes Jahr kurz vor Karneval stattfindet, das Nähen der Kostüme und die Proben der Tanzgruppen beginnen bereits im November. An Weiberfastnacht halten die Möhnen dann ihren "Kaffeeklatsch" ab.

Siehe auch

Portal "Karneval"

Website

http://www.dedenbacher-moehnen.com