FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Mönch Verlagsgesellschaft mbH

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Verlagsprogramm der Mönch Verlagsgesellschaft mbH umfasst Zeitschriften im Sicherheits- und Verteidigungsbereich. Acht Publikationen erscheinen in sechs verschiedenen Sprachen. Vieles davon wird im Regierungsauftrag verlegt - in Deutschland, aber auch für ausländische Regierungen. Darüber hinaus bringt die Gesellschaft im Bernard & Graefe-Verlag das Handbuch der Bundeswehr sowie das auf jedem Marine-Schiff zu findende Weyers Flottentaschenbuch heraus. Zum Spektrum gehören außerdem Bücher aus den Bereichen Historisches, Technik und Medizin.


Anschrift

Christine-Demmer-Straße (Gewerbegebiet Ahrweiler Straße)

53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Chronik

Der Mönch-Verlag wurde von Jupp Mönch aus Koblenz gegründet. Mitte der 1950er-Jahre brachte er die ersten Zeitschriften wie den Courier des Coblence heraus. In zweiter Generation wurde der Verlag von Manfred Sadlowski geführt. Uta und Volker Schwichtenberg leiten den Fachverlag seit Mitte 2014 in dritter Generation. Im Lauf der Jahre wurde der Verlag internationalisiert.

Die Mönch Verlagsgesellschaft mbH verlasse den Standort Bonn und ziehe nach Bad Neuenahr-Ahrweiler, berichtete der General-Anzeiger am 28. November 2015. Zwei Millionen Euro hätten die Inhaber, Uta und Volker Schwichtenberg, in die neue Hauptverwaltung an der Christine-Demmer-Straße im Gewerbegebiet Ahrweiler Straße investiert. 25 Mitarbeiter seien in der Woche zuvor vom ehemaligen Hauptsitz an der Heilsbachstraße in Bonn in den binnen zehn Monaten fertiggestellten Neubau an der Ahr gezogen. Mit seinen Ablegern in Ankara, Dubai, Madrid, London und Genua zähle der Verlag 125 Mitarbeiter. Das neue Bürohaus wurde nach Plänen des Ringener Architekturbüros Manfred Dünker gebaut. Uta Schwichtenberg, die auch Fachanwältin für Insolvenzrecht ist, werde in dem Gebäude eine Dependance ihrer Gelsdorfer Kanzlei einrichten. Günstige Standortbedingungen sowie eine gute Unterstützung durch die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler hätten für den Umzug gesprochen, sagte Geschäftsführer Volker Schwichtenberg. Die "im Vergleich zu Bonn deutlich niedrigere Gewerbesteuer" habe dabei den Ausschlag gegeben. Die Hauptverwaltung des Mönch-Verlages habe im Jahr 2014 einen Umsatz von 4,5 Millionen Euro gemacht; der Gesamtumsatz der Mönch-Gruppe habe bei rund 16 Millionen Euro gelegen.[1]

Weblink

http://www.monch.com/mpg/index.php#die-mönch-verlagsgesellschaft-mbh

Fußnoten

  1. Quelle: Mönch-Gruppe in Bad Neuenahr-Ahrweiler - Bonner Verlag zieht in die Kreisstadt, general-anzeiger-bonn.de vom 28. November 2015