FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Majtie Kolberg

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Leichtathletin Majtie Kolberg (* ca. 2000) aus Ringen, Mitglied des Turn- und Sportvereins Ahrweiler 1898 e.V., wurde im Jahr 2014 in der Altersklasse U 16 deutsche Meisterin über 800 Meter und deutsche Duathlon-Vizemeisterin der B-Juniorinnen.


Verwandtschaftliche Beziehungen

Tochter von Andreas Kolberg und Swantje Kolberg

Sportliche Erfolge

Bei den Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften holte die zu dieser Zeit 18-Jährige im Februar 2018 den Titel der Deutschen Meisterin im 800-Meter-Lauf. In ihrer Hauptdisziplin siegte sie in 2:09,98 Minuten. Damit hatte sie lediglich zwei Hundertstel Sekunden Vorsprung zur Zweitplatzierten. Im Jahr zuvor wurde sie über diese Distanz in der Alterklasse U20 sowohl in der Halle als auch unter freiem Himmel bereits Deutsche Vizemeisterin.[1]

Auszeichnungen

  • Im März 2015 wurde Majtie Kolberg von der Leichtathletik-Gemeinschaft Kreis Ahrweiler (LG) für herausragende sportliche Leistungen im Jahr 2014 ausgezeichnet. LG-Präsident Dieter Zimmermann, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Ahrweiler, begrüßte zu der Feier Vertreter der 15 LG-Mitgliedsvereine und die zu ehrenden Athleten in den Räumlichkeiten der Kreissparkasse Ahrweiler. Sabrina Münn führte durch die Veranstaltung; Dieter Zimmermann und Thorsten Meyer nahmen die Ehrungen der Athleten vor.[2]
  • Auf Einladung des Stadtrates Bad Neuenahr-Ahrweiler trug sich Majtie Kolberg im März 2015 im Rahmen eines Sektempfangs im Rathaus Bad Neuenahr-Ahrweiler als Anerkennung für ihre tollen Ergebnisse im Jahr 2014 ins Goldene Buch der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler ein.[3]
  • Im November 2018 wurden Majtie Kolberg und ihr Heimtrainer Leo Monz-Dietz in Trier vom Leichtathletik-Verband Rheinland (LVR) für die beiden DM-Titel von Majtie in der Altersklasse U 20 über 800 Meter in der Halle und unter Freiluftbedingungen geehrt. Zudem nahm sie für Deutschland an einem Hallenländerkampf gegen Italien und Frankreich teil, wo sie Zweite über die kurze Mittelstrecke wurde. Internationaler Wettkampfhöhepunkt war für sie die Teilnahme an den U-20-Weltmeisterschaften in Tampere (Finnland), wo sie über 800 Meter gegen die weltweite Konkurrenz das Halbfinale erreichte. Mit ihrer in Tübingen erzielten Bestzeit von 2:05,93 Minuten war Kolberg vom Deutschen Leichtathletik-Verband als einzige deutsche Läuferin auf den Mittelstrecken (800 und 1500 Meter) für die U-20-WM nominiert worden.[4]

Mediografie

Fußnoten

  1. Quelle: Majtie Kolberg ist Deutsche Meisterin, wochenspiegellive.de vom 27. Februar 2018
  2. Quelle: Rhein-Zeitung vom 19. März 2015
  3. Quelle: Rhein-Zeitung vom 26. März 2015
  4. Quelle: LVR ehrt Majtie Kolberg (TuS Ahrweiler) und ihren Heimtrainer Leo Monz-Dietz, rhein-zeitung.de vom 19. November 2018