FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Margarete Viand

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Margarete Viand (* in Bad Neuenahr) (geborene Witsch) ist Mitgründerin des Möhnenvereins Vettelhoven.


Vita

Margarete wurde in Bad Neuenahr geboren. Schon im Kindesalter zog sie mit ihrer Familie nach Vettelhoven. Am 27. November 1953 heirateten Peter Viand und Margarete Witsch in der Katholischen Kapelle "Zum Heiligen Kreuz" Vettelhoven. Kennengelernt hatten sich die beiden im Jahr 1949 bei Margaretes Tante in der Wendelstraße in Bad Neuenahr; der aus Mönchengladbach stammende Zimmerlehrling Peter Viand war dort in Kost und Logis. Peter Viand übernahm nach seiner Lehre verschiedene Jobs, bevor er eine Stelle als Busfahrer in Bonn fand. 25 Jahre lang arbeitete er dort, bis zu seinem Wechsel in den Ruhestand. Ehefrau Margarete kümmerte sich um die fünf Kinder – zwei Mädchen und drei Jungs – und versorgte den Haushalt. Nachdem die Bauarbeiten am Eigenheim im Jahr 1963 beendet waren, zog die Familie ins Eigenheim in Vettelhoven um. Bei der Diamanthochzeit des Paares im November 2013 gehören sieben Enkel und zwei Urenkel zur Familie.[1]

Fußnoten

  1. Quelle: Gabi Geller: 1949 in der Fremde die Liebe gefunden - Jubiläum Margarete und Peter Viand feiern heute Diamantene Hochzeit, in: Rhein-Zeitung vom 27. November 2013