FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Marienkapelle am Maisbusch (Schalkenbach)

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maisbuschkapelle 1.jpg
Schalkenbach - Heinz Grates (7).jpg
Schalkenbach - Heinz Grates (8).jpg
Schalkenbach - Heinz Grates (11).jpg
Schalkenbach - Heinz Grates (10).jpg

Die Maisbuschkapelle in Schalkenbach, heute Startpunkt einer Geo-Wanderroute, wurde von Peter Hartung erbaut und am 1. Mai 1951 eingeweiht.

Standort

Die Karte wird geladen …

Sonstiges

Auf einer an der Kapelle angebrachten Infoplakette heißt es:

Wo tief im Waldesdunkel
so friedlich äst das Wild
steht an geweihter Stelle
die kleine Waldkapelle
mit ihrem Gnadenbild

Weiter heißt es auf der Plakette:

Peter Hartung
Erbauer der Kapelle „Maisbusch“
In Niederdürenbach 1884 geboren, wohnte Peter Hartung seit 1936 in Schalkenbach. Im Jahre 1948 begann er mit dem Bau der Kapelle. Bürger der Gemeinde Schalkenbach-Vinxt leisteten im Hilfe bei der Beschaffung des Baumaterials. Am 1. Mai 1951 läutete das Glöckchen der festlich geschmückten Kapelle zur feierlichen Einweihung durch den damaligen Pastor Heil aus Königsfeld. ... Jedes Jahr am 1. Mai und am 1. Sonntag im Oktober ziehen die Gläubigen in einer Prozession von Schalkenbach zur Kapelle Maisbusch. 1958 starb Peter Hartung. Seinen Grabstein auf dem Friedhof zu Königsfeld ziert das Bildnis der Kapelle.

Weitere Fotos

Siehe auch

Köhler- und Loheweg