FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Mario Rochert

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mario Rochert (* 23. Januar 1961, † 30. Dezember 2018) aus Ahrweiler, ab 2006 Mitglied des Jägercorps der St. Sebastianus Bürgerschützengesellschaft Ahrweiler e.V., fehlte mehr als 30 Jahre bei kaum einem Winzerfest an der Ahr. Auch bei Festen in Bad Godesberg, Adendorf und auf Burg Satzvey trat er als „Ritter Gerhard IV. zu Landiscrone“ auf. 33 Kilo wog die Rüstung, die er selbst im Hochsommer bei bei Mittelalter-Veranstaltungen trug und in der er ungezählte Kinder zu Nachwuchsrittern schlug. Günther Schmitt, Redakteur des General-Anzeigers, schrieb im Nachruf auf seinen Schützenbruder:

„Keine Rüstung ist so schwer wie das Leben“, kommentierte er gerne seinen Aufzug, wenn er von Touristen nach deren Gewicht gefragt wurde. Berühmt war er bei diesen für sein unnachahmliches Lachen, das es sogar als Klingelton für Handys gab. Mario Rochert war ein Original, ein traditionsbewusster Ahrtaler und Sammler heimathistorischer Dokumente und Bilder, der vielen Menschen ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hat. ... Als Laiendarsteller wirkte Mario Rochert zudem an mehreren Spielfilmen des Ahrweiler Regisseurs Wolfgang Arends mit.[1]


Veröffentlichung

Mario Rochert: Burg Landskron/Ahr und Gasthaus Mohren auf der Landskron, 1991

Fußnoten

  1. Quelle: Günther Schmitt: Feste Größe auf Winzerfesten – "Ritter Gerhard" stirbt im Alter von 57 Jahren, general-anzeiger-bonn.de vom 2. Januar 2019