FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Michaela Lubberich

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Michaela Lubberich engagiert sich mit ihrem Ehemann Harald Lubberich seit Jahren für den Verein Myanmar Partner e. V. und sucht Patenschaften für Schulkinder. Bei einer Mitgliederversammlung im November 2020 in der Propsteikirche „St. Servatius“ Buchholz wurde Harald Lubberich zum Vorsitzenden gewählt. Er wird in seinem Amt von Ehefrau Michaela unterstützt. Die Gründungsmitglieder Ilse und Christian Runge hatten den Vorsitz aus Altersgründen abgegeben und wurden in der Versammlung feierlich zu Ehrenvorsitzenden ernannt. Anlässlich dieser Veränderungen wurde der Sitz des Vereins offiziell aus Saarbrücken nach Rheinland-Pfalz verlegt. Christian Runge berichtete während der Sitzung in einem Lichtbildvortrag aus mehr als 20 Jahren Entwicklungszusammenarbeit in Myanmar: von der ersten Begegnung mit dem Mönch U Nayaka und der daraus folgenden Idee und dem Wunsch, dort etwas zu bewegen und Hilfe zu leisten. Zunächst wurden Übernachtungsheime und weitere Schulgebäude in der Klosterschule PDO in Mandalay gebaut, weil die Kinder teilweise im Freien übernachteten, um die Bildungsstätte besuchen zu können. Alles begann mit 300 Kindern. Stetig wurde alles erweitert, sodass im November 2020 als 8000 Kinder dort unterrichtet werden können. 2011 wurde das Ausbildungszentraum Marfels Ground errichtet, in dem je 40 Schüler in dreimonatigen Lehrgängen nach dem deutschen dualen System zurzeit zu Kaufleuten ausgebildet werden. Ein weiteres Anliegen des Vereins ist die Vermittlung von Patenkindern. „Durch Übernahme einer Patenschaft ist die schulische Ausbildung gewährleistet“, hieß es in der Pressemitteilung des Vereins. Großer Wert werde dabei auf den Kontakt zwischen Patenkindern und Pateneltern gelegt. Viele Pateneltern hätten ihre Kinder auch schon besucht.[1]


Kontakt zur Familie Lubberich

Telefon 02636 929214

Weblink

http://www.myanmarpartner.de

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 12. November 2020