Moderne Lichtspiele Ahrweiler

Aus AW-Wiki

(Weitergeleitet von Moderne Lichtspiele)

Das Kino Moderne Lichtspiele in Ahrweiler wurde 1919 eröffnet. Es befand sich in der Ahrhutstraße 33. Im Jahr 1919 übernahm Jean Kohlhaas das Gebäude, das unter dem Namen Kaisersaal auf dem Hirz bekannt war und als Gaststätte geführt wurde. Kohlhaas baute den Saal der Gaststätte, in dem bis dahin gesellige Veranstaltungen stattfanden, zu einem Kino um. Viele Ahrweiler Bürger und Bürgerinnen wollten sich mit einem Kino nicht anfreunden, obwohl es in dieser Zeit bereits in den Städten Lichtspieltheater gab. Auf dem Land und in den Kleinstädten stand man dem Film noch sehr skeptisch und ohne viel Wohlwollen gegenüber. Kohlhaas verwirklichte seinen Plan und richtete in Ahrweiler das erste ständige Filmtheater ein. In den späteren Zeiten entwickelte die Industrie nach den Stummfilmen die ersten Tonfilme, später mit Farbfilm bis hin zu Breitband und Cinemascope. Die Vorführungseinrichtungen wurden 1953 erneuert. Am 1. Juni 1958 übergab Kohlhaas das Kino in die Hand von Toni Ockenfels aus Bad Breisig. Ockenfels baute das Kino in ein hochmodernes und behagliches Lichtspielhaus um. Seitdem trug das Lichtspielhaus den Namen Modernes Theater.[1]

Fußnoten

  1. Quelle: Ahrweiler Stadtnachrichten, Ausgabe 22/1959 vom 6. Juni 1959, Seite 196