FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Morswiesener Weiher

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der in eine Parklandschaft eingebettete 6000 Quadratmeter große Morswiesener Weiher "wurde in den vergangenen Jahren zu einem einladenden Biotop gestaltet."[1] Erich Klapperich aus Hausten, Initiator des Projekts, wurde im Jahr 2012 von der Volksbank RheinAhrEifel eG mit einem Sonderpreis im Rahmen des Wettbewerbs Zukunftspreis Heimat ausgezeichnet. Von Weibern aus ist der Weiher über die Landesstraße 83 in Richtung Nettetal zu erreichen.


Weblink

hausten-morswiesen.de: Der Morswiesener Weiher (Bildergalerie)

Fußnoten

  1. Quelle: http://www.general-anzeiger-bonn.de/region/kreis-ahrweiler/brohltal/Ein-Ort-der-Musse-mit-Parklandschaft-und-Kraeuterweisen-article1091009.html Morswiesener Weiher: Ein Ort der Muße mit Parklandschaft und Kräuterweisen, general-anzeiger-bonn.de vom 5. Juli 2013