FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Norbert Meyer

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Norbert Meyer war sechs Jahre lang Zweiter Vorsitzender und dann 26 Jahre Erster Vorsitzender des Sportvereins von 1919 Remagen e.V.. Ca. 1992 wurde er zum Ehrenmitglied ernannt.


Vita

Meyer wurde am 19. August 1937 in Allenstein/Ostpreußen geboren. Während des Kriegs wurde sein Vater in Russland als vermisst gemeldet. Seine Mutter wurde mit ihren drei Söhnen vertrieben und kam 1950 über Malente-Gremsmühlen nach Remagen. Norbert Meyer absolvierte eine Kaufmannslehre im ehemaligen Remagener Eisenwarengeschäft Kahl am Markt. Seinen Lehrbetrieb übernahm er schon mit 25 Jahren als Selbstständiger. Im August 2002 betrieb er in Remagen ein Handelsunternehmen mit 20 Mitarbeitern, das bundesweit Bau- und Heimwerker-Märkte beliefert. Gleichzeitig hatte er vier Generalvertretungen für diese Abnehmer. In seinem Unternehmen arbeiteten zu dieser Zeit Ehefrau Magliese, Tochter Claudia, Schwiegertochter Manuela und deren Ehemann Markus Meyer. Fünf Jahre zuvor bestellte Seniorchef Norbert Meyer seinen Sohn Markus zum Geschäftsführer der Firma Schukey und Meyer GmbH Remagen.

Am 7. Juli 1962 heiratete er die aus Remagen stammende Magliese Meyer (geborene Kaiser). Zwei Jahre nach der Hochzeit kündigte sich 1964 der erste und im Jahr 1967 der zweite Nachwuchs an. Die Eheleute bauten das Wohn- und Geschäftshaus Eisen-Meyer, das 1964 eröffnet wurde. Schließlich kam ein Großhandel dazu, der in die Handelsagentur Schukey & Meyer überging.[1]

1950 trug Norbert Meyer erstmals das Trikot des SV Remagen und gehörte 2002 noch, wenn es die Spielernot erforderlich machte, zu den Aktiven seiner AH-Mannschaft, die er 1964 gründete. Norbert Meyer, der sich selbst einen "Fußballverrückten" nennt, war 15 Jahre lang zweiter und 17 Jahre lang erster Vorsitzender des SVR. Ca. 1992 ernannte ihn der Traditionsverein zu seinem Ehrenvorsitzenden. In seiner gesamten Amtszeit als zweiter und erster Vorsitzender sowie als aktiver Spieler erlebte er mit seinem SVR Höhen und Tiefen, Aufstiege von der B-Klasse bis zur Verbandsliga und wieder abwärts in die unteren Klassen. Mit Sportkamerad Paul Becker rief Norbert Meyer seinerzeit die SVR-Karnevalsveranstaltungen ins Leben. Er zählt zu den Mitbegründern der Schnäuzer-Sitzung des SVR.

1953 wurde Meyer Mitglied der Kolpingfamilie Remagen.

Auszeichnungen

In Anerkennung seiner Verdienste für den Sport und für seinen Verein wurde Meyer mehrfach geehrt: 1971 erhielt er den Ehrenbrief des Fußballverbands Rheinland, 1975 die bronzene Ehrennadel des Verbands und die Ehrennadel des Sportbundes, 1979 die silberne Ehrennadel des Verbands sowie 1984 die silberne Ehrennadel des Sportbunds Rheinland.

Mediografie

Ein "Fußballverrückter" feiert - Der SVR-Ehrenvorsitzende Norbert Meyer wurde gestern 65 Jahre alt, in: Rhein-Zeitung vom 20. August 2002

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 7. Juli 2012