FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Partnerschaftskomitee Bad Neuenahr-Ahrweiler - Brasschaat Bad Neuenahr-Ahrweiler

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aufgabe des Partnerschaftskomitees Bad Neuenahr-Ahrweiler - Brasschaat Bad Neuenahr-Ahrweiler ist die Pflege der Städtepartnerschaft Bad Neuenahr-Ahrweiler - Brasschaat. Jede Fraktion, die im Stadtrat Bad Neuenahr-Ahrweiler vertreten ist, benennt ein Mitglied für das Partnerschaftskomitee.


Chronik

Die Partnerschaftskomitee in Bad Neuenahr-Ahrweiler und Brasschaat wollen die „Verbroedering“ weiter ausbauen, berichtete der General-Anzeiger am 14. Oktober 2011. Das hätten sich die Gremien bei ihrem jüngsten Treffen an der Ahr zum Ziel gesetzt. Die jeweils siebenköpfigen Komitees betreuten seit fast drei Jahrzehnten die Partnerschaft der Städte, organisieren deutsch-belgische Treffen zwischen Vereinen, Verbänden und begleiten Reisegruppen aus ihrem Heimatort in das Nachbarland. Einmal pro Jahr träfen sich Deutsche und Belgier, um Bilanz zu ziehen. Der Brasschaater Ausschuss um Carina Verster-Rotthier und das Komitee aus Bad Neuenahr-Ahrweiler mit Wolfgang Horrmann hätten vor allem die Aktivitäten für 2012 beraten. Denn im Jahr 2012 werde die Partnerschaft 30 Jahre alt. Dazu seien unter anderem zwei Kunstausstellungen in Planung.

Der Jahresrückblick habe ergeben, dass aus Brasschaat 260 Gäste nach Bad Neuenahr-Ahrweiler gekommen seien, darunter jeweils eine Gruppe der Polizei Brasschaat und der Militärpolizei. Aus der Kreisstadt seien 234 Personen nach Belgien gereist. Die größten Gruppen hätten der Kammerchor Bad Neuenahr-Ahrweiler - Gesellschaft der Musikfreunde e.V., die Gewinner des Krippenrätsels und die Freiwillige Feuerwehr Bad Neuenahr gestellt.

Anlässlich des 30-jährigen Bestehens der „Verbroedering“ zwischen Bad Neuenahr-Ahrweiler und der belgischen Partnergemeinde Brasschaat im Jahr 2012 ließen die Mitglieder beider Partnerschaftskomitees die Veranstaltungen in Brasschaat Revue passieren. Ausstellungen der Künstlergruppe ´t Blad und der Are-Künstlergilde e.V. Bad Neuenahr-Ahrweiler sowie musikalische Auftritte von BrasCoBand, Schulorchester des PJG und des Kammerchors Bad Neuenahr-Ahrweiler - Gesellschaft der Musikfreunde e.V. prägten die Jubiläumsveranstaltung in der Kreisstadt. Darüber hinaus gab es gegenseitige Besuchen der Ratsmitglieder und Bürgerfahrten. 48 flämische Radsportler fuhren die 250 Kilometer von Brasschaat nach Bad Neuenahr-Ahrweiler und zurück. Und an ihrem Ruhetag radelten sie mit dem Radsportverein "Sturmvogel" Bad Neuenahr-Ahrweiler 1890 e.V. noch 120 Kilometer durch die Eifel. Der zweimal jährlich stattfindende Schulaustausch von Are- und Peter-Joerres-Gymnasium Bad Neuenahr-Ahrweiler sei fester Bestandteil der Partnerschaft geworden. 2013 solle eine dritte Schulpartnerschaft gegründet werden. Zum Abschluss des Komitee-Treffens besuchten die Teilnehmer eine Ausstellung zum Werdegang der 30-jährigen Partnerschaft in der Bibliothek der Gemeinde Brasschaat. Von den Anfängen der ersten Kontaktaufnahme bis zum jüngsten Besuch in der Kreisstadt zeigten Bilder und Texte, wie die Partnerschaft gelebt und belebt wird. Der Jahresrückblick ergab, dass 462 Gäste aus Brasschaat und 170 Personen aus der Kreisstadt an den Besuchen teilnahmen.[1]

Die Partnerschaftskomitees aus der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler und der Gemeinde Brasschaat trafen sich im Herbst 2016 zum alljährlichen Informationsaustausch. Bei dem Treffen in der belgischen Partnergemeinde schauten die Teilnehmer nicht nur auf die Veranstaltungen des Jahres 2016 zurück, sondern blickten auch dem 35-jährigen Bestehen der Partnerschaft im Jahr 2017 entgegen. Das Komitee aus Bad Neuenahr-Ahrweiler bestand aus Wolfgang Heinen, Wolfgang Huste, Klaus Liewald, Werner Jahr, Rainer Jakobs, Annemarie Müller-Feldmann, Heike Wernz-Kaiser sowie dem Vorsitzenden Wolfgang Horrmann. Vorsitzende der Brasschaater Kollegen war Carina Verster-Rotthier. Für das Jubiläumsjahr plante den Austausch von Kunstausstellungen, Konzerten, Vereinsaktivitäten, aber auch die Entdeckung der jeweiligen Landschaften und Sehenswürdigkeiten der beiden Partnerstädte.[2]

Im Januar 2017 gehören dem Komitee an: Wolfgang Horrmann (Vorsitzender), Barbara Knieps, Wolfgang Heinen, Werner Jahr, Klaus Liewald, Annemarie Müller-Feldmann, Wolfgang Huste und Rainer Jakobs. Heike Wernz-Kaiser ist Geschäftsführerin.

Siehe auch

Platz von Brasschaat

Fußnoten

  1. Quelle: 30 Jahre Städtepartnerschaft - Das Komitee aus Bad Neuenahr-Ahrweiler reist zum Bilanz-Treffen in die belgische Gemeinde Brasschaat, in: General-Anzeiger vom 4. Januar 2013
  2. Quelle: Rhein-Zeitung vom 13. Dezember 2016