FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Peter Schonauer

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Der aus Bonn stammende Peter Schonauer, Großvater von Karl-Heinz Güttes, war von 1926 bis 1952 Bahnhofsvorsteher des Bahnhofs Rolandseck. Bevor Peter Schonauer Bahnhofsvorsteher wurde, war er 18 Jahren bei der kaiserlichen Marine auf dem Forschungsschiff „Planet“ auf allen Weltmeeren unterwegs. Zu seiner Zeit als Bahnhofsvorsteher gab es an der Endstation der Eisenbahnstrecke Köln-Rolandseck 36 Bedienstete. Neben dem Hauptgebäude waren eine Werkshalle, die Bahnmeisterei, das Stellwerk, eine Drehscheibe für Lokomotiven und das heute noch bestehende Wohnhaus des Bahnhofsvorstehers Am Kasselbach 2 vorhanden. Bis zu 30 Güterwagen wurden täglich be- oder entladen. Vom Rolandsecker Bahnhof aus wurden versorgt: zwei Werften, eine Möbelfabrik, Kleinhans und Eckertz, die Oberwinterer Apfelsaftfabrik, vier Metzgereien, fünf Schreinereien sowie sieben Kohle- und Baustoffhändler.


Mediografie