FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Pfarreiengemeinschaft Grafschaft

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Pfarreiengemeinschaft Grafschaft im Dekanat Ahr - Eifel wurde im Herbst 2011 als Zusammenschluss der Pfarrgemeinden Bengen, Eckendorf, Gelsdorf, Holzweiler, Karweiler, Leimersdorf und Ringen gebildet. Damit setzten die sieben Pfarrgemeinden den Strukturplan des Bistums Trier für eine zukunftsorientierte Seelsorge um. Zuständiger Seelsorger ist seit Juli 2012 Alexander Burg. Die Pfarreiengemeinschaft zählt zu dieser Zeit etwa 6900 Gläubige.


Das Logo der Pfarreiengemeinschaft

Personal

Entwicklung

Ende Oktober 2011 wurden die Pfarrgemeinderäte neu gewählt. Die sieben in der Seelsorgeeinheit bestellten Pfarrgemeinderäte delegieren aus ihrer Mitte je zwei Vertreter in den Rat der Pfarreiengemeinschaft. Der Pfarreienrat wiederum entsendet zwei Mitglieder in den Dekanatsrat Ahr - Eifel, der in sich Vertreter der fünf Pfarreiengemeinschaften vereint.[1]

Die Pfarreien auf der Grafschaft stellten im Januar 2014 ihre neuen Messdiener vor. Das waren in Gelsdorf Cornel und Tristan Leisten, Maxima Meumerzheim, Anna Brandenberg, Moritz Gerharz und Christian Prange, in Holzweiler Lukas Wolber, in Leimersdorf Carina Westhoff, Fabian Noe, Jule Schüttler, Frederik Ferber und Christian Profittlich, in Eckendorf Luisa Schott und Jule Müller, in Ringen Jonas Hofmann und Moritz Radermacher, in Bengen Marie Bachem und Cinja Kriechel und in Lantershofen Nora Kupferschmid.[2]

Um in der Öffentlichkeit wahrgenommen zu werden, hat der Pfarreienrat Grafschaft im Frühjahr 2012 aus mehreren Entwürfen ein Logo für die neue Seelsorgeeinheit ausgewählt: die „Grafschafter Christrose“, die von Jermer-Design entworfen wurde. Die stilisierte Rosenblüte soll als markantes, originelles und kompaktes Zeichen für österlichen Aufbruch stehen: Vier weinrote Blütenblätter sind kreuzförmig um das Zentrum – ein graues G aus drei Blütenblättern – angeordnet. Die sieben Blätter der Blüte entsprechen der Anzahl der Pfarrgemeinden der Grafschaft, die zur Pfarreiengemeinschaft zusammengeschlossen wurden.

Das zentrale G lässt an religiöse Leitbegriffe denken: Gott, Güte, Glaube, Gnade, Gebet, Gerechtigkeit, Gemeinschaft und nicht zuletzt an den Namen der Heimat: Grafschaft. Die aufblühende Christrose soll ein Zeichen für den Aufbruch sein, den Glauben in Zeiten des Umbruchs zu leben und zu feiern.

Pfarrgemeinden

Mediografie

Pfarreiengemeinschaft Grafschaft hatte eingeladen – Das kirchliche Leben in der Grafschaft ist auch weiterhin zukunftsorientiert – Pfarreienratsvorsitzende Anita Schneider vor 150 Gästen: Nächster Schritt zur Umsetzung der Synode ist die Erkundungsphase, blick-aktuell.de vom 13. Januar 2018

Siehe auch

Portal "Kirche & Glaube"

Weblinks

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 31. März 2012
  2. Quelle: General-Anzeiger vom 3. Februar 2014