FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Rad am Ring

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Radsportclub "Eifelschwalben" Herschbroich e.V. ist Veranstalter der Radsportveranstaltung Rad am Ring, die jährlich auf der Nürburgring-Nordschleife stattfindet - im Juli 2014 zum 12. Mal. Mehrere Hundert ehrenamtliche Helfer sind während der Veranstaltung im Einsatz, darunter mehrere THW-Ortsverbände. Den Grundstein zu „Rad am Ring“ legte der Radsportclub "Eifelschwalben" Herschbroich e.V. in den Jahren 2000 bis 2002 mit den Bike-Erlebnistagen. Rund 2500 Radsportler beteiligten sich damals an der Veranstaltung. Seit 2003 sind es Jahr für Jahr mehr als 10.000[1]


Programm

Die Rhein-Zeitung berichtete am 3. August 2009:

"Der Samstagmorgen war für die Läufer reserviert, die entweder beim Nürburgring-Lauf knapp 25 Kilometer über die Nordschleife (24 Prozent Steigung und 550 Höhenmeter) trabten oder kürzere Strecken über die Grand-Prix-Strecke joggten. Danach öffnete sich die Nordschleife für die Radsportler und diverse Rennen, bei denen Mountainbiker und Rennradfahrer um Platzierungen kämpften und ambitionierte Freizeitradler sich zum "Jedermannrennen" einfanden. Es gab Radtourenfahrten ohne Zeitmessung und einen Radmarathon. Die größte Attraktion des Wochenendes war aber auch diesmal wieder das 24-Stunden-Rennen, bei dem am Samstagmittag mehrere hundert Teams an den Start gingen. Neben den Vierer- und Zweiergruppen, die das Rennen als Staffel fuhren, waren auch Einzelfahrer am Start, die 24 Stunden im Sattel zubrachten."

Mediografie

Rad und Run am Ring: Biker gerieten in die Hölle, rhein-zeitung.de vom 8. September 2013

Weblink

http://www.rad-am-ring.de

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 28. Juli 2014