FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Raphael Breidenbach

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Prof. Dr. Raphael Breidenbach wurde am 15. Februar 2001 zum Professor an den RheinAhrCampus Remagen berufen.


Vita

Raphael Breidenbach wurde am 20. März 1964 in Amöneburg geboren. Er studierte Forstwirtschaft an der Staatlichen Hochschule für Forstwirtschaft in Rottenburg/Tübingen, Bildungs- und Sozialwissenschaften an der Universität Koblenz sowie Business Administration an der Graduate School of Business an der Heriot-Watt University in England. Breidenbach promovierte an der Universität Koblenz über "Bildungswissenschaftliche Beiträge auf dem Weg zu einer dauerhaft umwelt- und sozialverträglichen Entwicklung". 1989 trat er als Sachverständiger in den Dienst der Oberfinanzdirektion Koblenz ein und wurde 1992 in das damalige Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Bonn berufen. Dort beschäftigte sich Breidenbach mit Fragen nachhaltiger Forstwirtschaft, nachhaltiger Entwicklung ländlicher Räume und Grundlagen eines anforderungsgerechten Landnutzungsmanagements. Diese Themenbereiche vertrat er in Gremien der Europäischen Kommission und des Europäischen Rates sowie in der Commission on Sustainable Development (CSD) der Vereinten Nationen in New York. Seit 1995 vertritt Breidenbach als Lehrbeauftragter an der Universität Koblenz und der Fachhochschule Koblenz u.a. die Fächer Umweltbildung und Umweltmanagement. Darüber hinaus gilt sein Forschungsinteresse der Freizeitwirtschaft und der nachhaltigen Tourismusentwicklung sowie lokalen Agenda21-Prozessen. Am RheinAhrCampus werde Breidenbach schwerpunktmäßig das Lehrgebiet "Umweltmanagement" vertreten, hieß es.

Weblink

rheinahrcampus.de: Prof. Dr. Raphael Breidenbach