Regenrückhaltebecken am Verkehrskreisel Beller

Aus AW-Wiki

Beller - Heinz Grates (33).jpg
Beller - Heinz Grates (34).jpg
Beller - Heinz Grates (35).jpg
Beller - Heinz Grates (36).jpg
Beller - Heinz Grates (37).jpg
Beller - Heinz Grates (38).jpg
Beller - Heinz Grates (39).jpg

Auf der Südwestseite des Verkehrskreisels Beller befindet sich ein Regenrückhaltebecken. Nach dem Ahr-Hochwasser vom 14./15. Juli 2021 stellte die Gemeinde Grafschaft dem Are-Gymnasium, das bei der Flut schwer zerstört worden war, eine Ausweichfläche nördlich des Verkehrskreisels Beller zur Verfügung. Im Mai 2022 werden dort die 820 Schüler in insgesamt 297 Containern unterrichtet. Das machte es erforderlich, die Kapazität des Regenrückhaltebeckens zu erhöhen, um bei Starkregen auch die Wassermassen vom provisorischen Are-Gelände aufzunehmen und die Gefährdung für Beller zu minimieren. Bürgermeister Achim Juchem (CDU) sagte dem Gemeinderat Grafschaft, außerdem müsse das Regenwasser aus dem dann vergrößerten Regenrückhaltebecken schadlos abgeleitet werden, weshalb zusätzlich zu dem bereits vorhandenen kleineren Kanalabfluss, der durch Beller hindurchführt, ein neuer Graben um die Ortslage herum angelegt werden müsse. Erschwerend komme hinzu, dass der neue Kanal auch unter der Autobahn 61 hindurchgeführt werden müsse. Im Sommer 2022 solle mit den Bauarbeiten begonnen werden. Finanziert werden soll das auf insgesamt rund 900.000 Euro geschätzte Projekt aus Mitteln des Wiederaufbaufonds.[1]


Lage[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …

Fußnoten