FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Robert Bous

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Robert Bous (* ca. 1928) aus Ahrweiler war von 1972 bis Ende 2014 ehrenamtlicher Kirchenrechner der Katholischen Pfarrgemeinde "St. Laurentius" Ahrweiler und Mitglied des Verwaltungsrates der Pfarrgemeinde. Mit den Pfarrern Josef Zenz, Hans Hammer, Josef Mettel, Jörg Meyrer und zuletzt mit Peter Dörrenbächer als Moderator der Pfarreiengemeinschaft arbeitete Bous vertrauensvoll zusammen. Außerdem war er von 1990 bis 2006 Vorstandsmitglied und ehrenamtlicher Archivar des Heimatvereins „Alt-Ahrweiler“ e. V..


Vita

Der damalige Pfarrer Josef Zenz berief Bous, der Buchhalter von Beruf war, im Jahr 1972 in dieses Amt. Der Abriss des alten Krankenhauses „Klösterchen“ und der Neubau des Alten- und Pflegeheims "St. Maria-Josef" Ahrweiler an seiner Stelle erforderten damals von der Pfarrgemeinde enorme finanzielle Anstrengungen. Zu Bous' Aufgabenbereich zählten die Finanzverwaltung des Altenheims, die Personal- und Finanzberechnungen der beiden Kindergärten, sämtliche Baumaßnahmen an der Katholischen Pfarrkirche "St. Laurentius" Ahrweiler, an Pfarrhaus und Pfarrheim, an der Zehntscheuer, an der St. Josef-Kapelle Walporzheim und an den beiden Mietobjekten der Pfarrei. Pastor Jörg Meyrer verabschiedete Bous im Januar 2015 im Rahmen des Neujahrsempfanges der Pfarreiengemeinschaft Bad Neuenahr-Ahrweiler mit einem Schreiben von Weihbischof Jörg Michael Peters. In den 42 Jahren der Tätigkeit von Robert Bous habe es niemals Beschwerden über seine Buchhaltung gegeben, so der Weihbischof. Zum 1. Januar 2015 übernahm die Rendantur Mayen-Mendig die Buchführung für die Pfarrei „St. Laurentius“ . Robert Bous blieb allerdings Mitglied im Verwaltungsrat der Kirchengemeinde.[1]

In seiner mehr als 40 Jahre dauernden Tätigkeit hat Bous auch im Kirchenarchiv gearbeitet. Zusätzlich war er von 1990 bis 2006 Vorstandsmitglied und ehrenamtlicher Archivar beim Heimatverein „Alt-Ahrweiler“ e. V.. Er hat Chroniken zur Katholischen Pfarrkirche „St. Laurentius“ Ahrweiler publiziert und ist Mitautor der mehrbändigen Dokumentation Quellen zur Geschichte der Stadt Ahrweiler.In seiner mehr als 40 Jahre dauernden Tätigkeit hat Bous auch im Kirchenarchiv gearbeitet. Zusätzlich war er von 1990 bis 2006 Vorstandsmitglied und ehrenamtlicher Archivar beim Heimatverein „Alt-Ahrweiler“ e. V.. Er hat Chroniken zur Katholischen Pfarrkirche „St. Laurentius“ Ahrweiler publiziert und ist Mitautor der mehrbändigen Dokumentation Quellen zur Geschichte der Stadt Ahrweiler.[2]

Auszeichnungen

Am Mittwoch, 27. April 2016, wurde Robert Bous von der scheidenden rheinland-pfälzischen Wirtschaftsministerin und stellvertretenden Ministerpräsidentin Eveline Lemke im Pfarrhaus in Ahrweiler mit der Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet. Zusätzlich überreichte ihm der Kreisbeigeordnete Horst Gies eine Ehrenurkunde des Kreises Ahrweiler.[3]

Veröffentlichungen

Fußnoten

  1. Quelle: Jochen Tarrach: Abschied vom Kirchenrechner - Robert Bous hat 42 Jahre lang die Kassen von St. Laurentius geführt, in: Rhein-Zeitung vom 21. Januar 20145
  2. Quelle: Kenner der Stadtgeschichte – Ahrweiler: Robert Bous wird mit der Landes-Verdienstmedaille geehrt, wochenspiegellive.de vom 22. April 2016
  3. Quelle: Jochen Tarrach: Finanzen der Pfarrei über Jahrzehnte im Griff – Robert Bous mit Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz und Ehrenurkunde des Landkreises ausgezeichnet, in: Rhein-Zeitung vom 29. April 2016