Schwarzes Kreuz Altenahr

Aus AW-Wiki

(Weitergeleitet von Schwarzes Kreuz (Altenahr))

Blick von der Burg Are auf das Schwarze Kreuz
Schwarzes Kreuz 2.jpg
Blick vom Schwarzen Kreuz auf Altenahr
Schwarzes Kreuz Altenahr.jpg

Das auf der Heislei oberhalb von Altenahr stehende Schwarze Kreuz markiert einen beliebten Aussichtspunkt mit Blick auf Altenahr, ins Langfigtal, auf die Ruine der Burg Are und das Teufelsloch. Jacob Caspary aus Altenahr stellte dort am 11. April 1865 erstmals ein hölzernes Kreuz auf.


Standort

Die Karte wird geladen …

Chronik

Bevor die Ahrtalbahn gebaut war, ragte die Heislei bis in die Ahr. „Dort“, schreibt die Tourist-Info Altenahr, „war eine sehr tiefe Stelle, die man Woog nannte. Der Strudel, der sich dort befand, schraubte jeden Gegenstand in die Tiefe. Ein Kind war dort hineingefallen und drohte zu ertrinken. Dies sah ein Mann namens Caspary aus Altenahr. Er machte das Versprechen, oben auf dem Felsen ein Kreuz zu errichten, wenn es ihm gelänge, das Kind vor dem Ertrinken zu retten. Und wirklich, es gelang ihm, das Kind aus dem Wasser zu holen. Er hielt sein Versprechen und errichtete im Jahr 1859 hoch oben auf dem Fels ein Kreuz. Später ersetzte man das Kreuz durch ein größeres.“[1]

Weitere Bilder

Siehe auch

Mediografie

Daniel Robbel/Dirk Unschuld: Altenahr: Licht und Schatten auf einer Höhenlage – Das Schwarze und das Weiße Kreuz, in: dieselben: 111 Orte im Ahrtal, die man gesehen haben muss, mit zahlreichen Fotografien, Broschur, 240 Seiten, ISBN 978-3-7408-0850-1, Emons-Verlag 2020, 16,95 Euro, S. 56 f.

Weblink

eifelverein-altenahr.de: Eifelverein Altenahr erneuert das "Schwarze Kreuz"

Fußnoten

  1. Quelle: Ulrike Walden: Was wird aus „Zum Schwarzen Kreuz“? Hotel-Restaurant in Altenahr ist an einen Investor versteigert worden – Pläne für historische Immobilie bisher unbekannt, in: Rhein-Zeitung vom 7. Januar 2021