FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Seniorenkreis der katholischen Pfarrgemeinde „St. Philippus und Jakobus“ Kempenich

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Der Ende 1994 gegründete Seniorenkreis der katholischen Pfarrgemeinde „St. Philippus und Jakobus“ Kempenich trifft sich jeweils am dritten Mittwoch im Monat um 14.30 Uhr im alten Kindergarten. Seine Premiere hatte der Kreis am 19. Oktober 1994. Im Auftrag des Pfarrgemeinderats hatte sich ein im Dezember 1993 gegründeter Ausschuss mit dem Bildungsreferenten der Region Rhein-Mosel-Ahr zusammengesetzt, um eine Seniorenbefragung vorzubereiten. Als Wünsche wurden dort geäußert: Spiele, Lichtbilder über die nähere Heimat, Ausflüge, gemeinsames Singen und Gedächtnistraining, Kino-, Theateroder Konzertbesuch, Seniorentanz und Bewegungsübungen, gemeinsames Bibellesen und Geschichten erzählen. Nachdem die Ausschussmitglieder Anneliese Solluch (Leiterin), Hildegard Nückel, Gudrun Schneider, Christl Schmitt, Heinrich Wetzlar und Anton Henn die Befragung ausgewertet hatten, schmiedeten sie Pläne für das Jahr 1995 und stellten ein Programm zusammen. Im Januar 1995 ging es um den Bombenangriff auf Kempenich, im Februar drehte sich alles um den Karneval und im April stand ein Gespräch mit dem Ortsbürgermeister auf dem Programm. Der Ausflug im Juni 1995 führte zur Burg Pyrmont. Im Mittelpunkt des September-Treffens stand die Jagd; Ex-Revierförster Hans Günter Nückel referierte. Im November bastelten die Senioren, im Dezember feierten sie Nikolaus. Im Jahr 2004 wurde im Pfarrheim das zehnjährige Bestehen des Seniorentreffs gefeiert. Nachdem Anneliese Solluch die Leitung nach fünf Jahren abgeben hatte, übernahmen Hildegard Nückel, Gudrun Schneider und Marliese Ellingen das Kommando. Die Organisatoren beschränkten sich zunächst auf monatliche Treffen, zu denen sich nach und nach auch Männer gesellten. Rudolf Kaul übernahm damals den Fahrdienst. Später stieß auch Hannelore Nowak zum Führungsteam. Jahresausflüge führten zum Koblenzer Fernsehturm und zu den Eifelmaaren. Pater Egon Wagner und Pfarrer Knut Tänzer wechselten sich bei der Gestaltung der jährlichen Adventsfeier ab. Im November 2019 gehören Gudrun Schneider, Wiltrud Sundheimer, Elke Schneider, Annemie Schmitz und Tanja Benner zum Vorbereitungsteam des Seniorenkreises. Im November 2019 konnten knapp 50 Seniorenkreis-Mitglieder mit einem Gläschen Sekt auf das 25-jährige Bestehen der Gruppe anstoßen. Teilnehmerin Marliese Ellingen war bereits 25 Jahre zuvor mit dabei. Toni Deuster, der seit vielen Jahren den Fahrdienst übernimmt, erhielt ein Weinpräsent. Außerdem wurden die Verdienste von Gudrun Schneider gewürdigt, von Anfang an als Helferin mit dabei war und die 20 Jahre zuvor die Leitung des Treffs übernommen hatte.[1]

Fußnoten

  1. Quelle: Hans-Josef Schneider: Seniorenkreis Kempenich feiert sein 25-Jähriges – Gudrun Schneider hält Bildungsvortrag – Ehrungen für Gründungsmitglieder, in: Rhein-Zeitung vom 26. November 2019