FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Skulptur "Politikum"

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Skulptur "Politikum" wurde im Jahr 2002 auf dem Maisons-Laffitte-Platz, dem ehemaligen Bahnhofsvorplatz von Remagen, vom Verschönerungsverein Remagen e.V. an die Stadt übergeben.


Politikum 2.JPG

Standort

Die Karte wird geladen …

Chronik

Claus Dreesbach, Mitglied des Verschönerungsvereins Remagen e.V., hielt bei der Übergabe eine humorvolle Laudatio. Er sagte, ein Künstler, der nicht namentlich genannt werden wolle, habe dem Verschönerungsverein das Kunstwerk kostenlos angeboten. "Somit müsse niemand Angst haben, dass Steuersäckel oder Vereinskasse belastet werden. Zudem befürchte der Künstler bei Bekanntwerden seines Namens Anträge auf weitere Spenden und abfällige Bemerkungen, was weiteren "lebenserhaltenden" Aufträgen abträglich wäre", berichtete die Rhein-Zeitung am 5. Januar 2002. Der Verschönerungsverein hatte dem Künstler versprochen, sein Werk an exponierter Stelle zu platzieren und es in gebührender Form zu präsentieren.

Von einem Granitsockel aus winden sich ein rotes, ein grünes, ein schwarzes und ein gelbes Stahlrohr Richtung Himmel. Nur ein weißes Rohr findet den direkten Weg in die Höhe. "Der Künstler sieht die politischen Farben sich winden. Letztlich nehmen alle eine von den Mächtigen vorgegebene Richtung ein - weitestgehend parallel. Dem Ideal, dem weißen Rohr, werden sie so niemals näher kommen", erläuterte Dreesbach bei der Übergabe.

Weil die Farben verblasst waren, ist die Skulptur im Sommer 2015 neu gestrichen worden. Malermeister Jürgen Muth sponsorte die Farben. In Absprache mit dem Remagener Künstler wurden die Farben ausgewählt. Vier Mitglieder des Verschönerungsvereins übernahmen die Ausführung.[1]

weitere Bilder

Fußnoten

  1. Quelle: Skulptur auf dem Maisons-Laffitte-Platz - Remagen: Neue Farbe für das "Politikum", general-anzeiger-bonn.de vom 12. August 2015