FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Skulptur „Addene Jong“ (Adenau)

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Fanfarencorps Adenau an der Skulptur "Addene Jong"
Adenau - Heinz Grates (53).jpg
Addene Jong 1.jpg
Landrat Dr. Jürgen Pföhler überreichte Vorstandsmitgliedern der Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß Adenau e.V. im Mai 2013 auf dem Marktplatz einen Bewilligungsbescheid über 5000 für die Aufstellung einer des "Addener Jong". Mit dabei: VG-Bürgermeister Hermann-Josef Romes und Stadtbürgermeister Arnold Hoffmann

Die Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß Adenau e.V. plante und errichtete auf dem Historischen Marktplatz Adenau eine Skulptur „Addene Jong“, die drei Charaktermerkmale vereine: Originalität, soziales Engagement und Frohsinn. Im Rahmen des Adenauer Martinsmarktes 2013 (10. November) wurde die von dem Kreuzberger Bildhauer Rudolf P. Schneider geschaffene Skulptur übergeben. Das Kunstwerk stellt den ehemaligen Volksschullehrer C. Herschbach dar, der der Adenauer Jugend in den 1930er-Jahren ein musikalisches Denkmal setzte. Kein Auftritt im Rahmen des Adenauer Karnevals ist heute denkbar, ohne dass dieses Lied von allen Gästen mitgesungen wird. Der KG-Vorsitzende Edgar Rausch sagte bei der Übergabe, dass man die Figur des „Addene Jong“ rechtlich geschützt habe und auf eine erfolgreiche Vermarktung zum Nutzen des Vereines hoffe.


Standort

Die Karte wird geladen …

Finanzierung

Die 17.000 Euro teure Skulptur wurde aus Eigenmitteln der Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß Adenau e.V. sowie aus Spenden von Vereinsmitgliedern und Geschäftsleuten finanziert. Der Kreis Ahrweiler beteiligte sich mit 5000 Euro aus seinem Förderprogramm "Ländlicher Raum". Der Kreis könne hier helfen, weil mehrere Förderkriterien greifen, sagte Landrat Dr. Jürgen Pföhler bei der Übergabe des Bewilligungsbescheides im Mai 2013 an die Rot-Weißen um ihren Vorsitzenden Eddy Rausch:

  • Der Verein führe die meisten Vor-Ort-Arbeiten - Tiefbau-, Pflaster- und Betonarbeiten sowie die Umfeldgestaltung - in Eigenleistung aus. Die Bronzeskulptur selbst kommt von einem Bildhauer.
  • Außerdem diene die Maßnahme dem Förderziel, Heimatgeschichte zu beleben und - in diesem Fall - durch ein Identität stiftendes Kunstwerk zu bewahren.

Weitere Bilder

Video

Weblink

kg-adenau.de: Addene Jong