FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Sophia Levy

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Das ehemalige Wohnhaus der ermordeten Juden Jonas Levy, Sophia Levy und Henriette Wolffs an der Bachstraße 19 in Remagen
„Stolpersteine“ zur Erinnerung an die ermordeten jüdischen Hausbewohner

Die Jüdin Sophia Levy (geb. Kaufmann) (* 18. Februar 1890 in Hochneukirch) wohnte im Haus an der Bachstraße 19 in Remagen. 1942 wurde er deportiert und später ermordet. Am 19. April 2012 verlegte Gunter Demnig vor Levys ehemaligem Wohnhaus in Remagen einen „Stolperstein“.[1]

Fußnoten

  1. Quelle: Wikipedia: Liste der Stolpersteine in Remagen, Version vom 25. August 2017