Spielmannszug „Ahrklänge“ Heppingen e. V.

Aus AW-Wiki

Der Spielmannszug „Ahrklänge“ Heppingen e. V., Mitglied der Gemeinschaft der Ortsvereine Heppingen e.V., sorgt bei vielen Festen in Heppingen für musikalische Begleitung.


Vorsitzender

Gregor Fabritius

Ehrenmitglied

Heinrich Schäfer

Probentermine

Die Vereinsmitglieder proben jeden Mittwoch ab 19 Uhr im Feuerwehrgerätehaus Heppingen.

Chronik

Musik für Spielmannszüge erklang in Heppingen bereits lange vor der Vereinsgründung im Jahr 1969: Zuerst setzte sich das sogenannte Heppinger Tambourcorps jahrzehntelang aus Mitgliedern des Junggesellenvereins „St. Martinus“ und des Turnvereins Landskron 08 zusammen. Im Jahr 1969 überließen die beiden Vereine dem neu gegründeten Spielmannszug gratis Instrumente und Gerätschaften, womit sie ihm einen guten Start ermöglichten.

Am 16. August 1969 war Gründungsversammlung der „Ahrklänge“. Seine Blütezeit erlebte der Spielmannszug in den 1970er- und 1980er-Jahren. Die Zahl der aktiven Musiker belief sich damals auf bis zu 45.

Bei der Vorstandswahl während der Mitgliederversammlung im Januar 2019 im Bürgerhaus Heppingen gab es lediglich einen Wechsel: Für Achim Bollig, der nicht wieder kandidierte, wurde Ralf Kleinow zum ersten Beisitzer gewählt. Alle anderen Vorstandsmitglieder wurden in ihren Ämtern einmütig bestätigt. Vorsitzender blieb Gregor Fabritius, Schriftführer blieb Josef Münch und Andrea Bollig kümmerte sich weiter um die Vereinskasse. Margret Hommes blieb Beisitzerin. Kassenprüfer wurden Detlev Nicot und Wolfgang Lingen.[1]

Im September 2019 feierten Mitglieder und Unterstützer des Vereins in der Wein- und Bierstube „Dornröschen“ das 50-jährige Bestehen der „Ahrklänge“. 26 Aktive zählte der Verein zu dieser Zeit. Bei dieser Gelegenheit zeichnete der Vorsitzende Gregor Fabritius fünf Gründungsmitglieder aus: Kurt Jüliger, Heinz-Dieter Münch, Heinrich Schäfer, Heinz Westphal und Klaus Kniel. Jugendvertreter Martin Terporten dankte drei Vereinsmitgliedern für jahrzehntelanges Engagement im Vorstand: Andrea Bollig, die dem Vereinsvorstand bereits seit 1982 angehörte, Josef Münch, der 1984/1985 Vereinsvorsitzender war und dem Verein seit 1987 als Schriftführer und Vereinschronist angehörte. Gregor Fabritius war von 1977 bis 1985 Schriftführer des Spielmannszugs, seit 1985 ist er Vereinsvorsitzender, konnte beim Jubiläum also auf insgesamt 42 Jahre Vorstandsarbeit zurückblicken.[2]

Fußnoten

  1. Quelle: Spielmannszug kann feiern – „Ahrklänge“ Heppingen werden in diesem Jahr genauso alt wie die Kreisstadt, in: Rhein-Zeitung vom 15. Januar 2019
  2. Quelle: Ahrklänge sind aus Heppingen nicht mehr wegzudenken - Spielmannszug feiert sein 50-jähriges Bestehen – Vorsitzender Gregor Fabritius ehrt Mitglieder, die von Anfang an dabei sind], in: Rhein-Zeitung vom 14. September 2019, siehe auch: Jubiläum wurde ausgiebig gefeiert – 50. Jahre Spielmannszug „Ahrklänge“ Heppingen – Heppinger Gaststätte „Dornröschen“ war gut gefüllt, blick-aktuell.de, 10. September 2019