FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Sportplatz Gönnersdorf

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Gönnersdorf - Heinz Grates (8).jpg
Landrat Dr. Jürgen Pföhler (v.l.) bei der Übergabe eines Förderbescheides für den Umbau des Platzes vom Hart- in einen Naturrasenplatz mit Werner Heuser, Hans-Josef Marx, Rainer Göbel, Martin Braun, Claudia Göbel und Bernd Weidenbach.

Der Fußballplatz Gönnersdorf wird in erster Linie vom Fußballclub "Rhenania" 1911 e.V. Gönnersdorf genutzt.


Lage

Sonstiges

Nachdem der Hartplatz in die Jahre gekommen war und durch intensive Nutzung stark gelitten hatte, wurde er von Mitgliedern des Fußballclubs "Rhenania" 1911 e.V. Gönnersdorf in einen Naturrasenplatz umgewandelt. Steine aus dem Unterbau waren fast flächendeckend auf das Spielfeld vorgedrungen, was die Fußballer gefährdete. Die Gesamtkosten für den Umbau wurden mit 60.000 Euro kalkuliert. Zuschüsse erhielt der Verein vom Sportbund Rheinland, von der Ortsgemeinde Gönnersdorf, der Verbandsgemeinde Bad Breisig und aus dem Förderprogramm "Ländlicher Raum" des Kreises Ahrweiler (5000 Euro).

Die Eröffnungsfeier mit Gästen aus Politik, Sport und Wirtschaft sowie Freunden des Vereins war am Freitag, 13. Juli 2012. Pfarrer Lothar Brucker segnete den Rasenplatz. Am selben Abend rollte der Ball auf dem neuen Geläuf: Um 19.30 Uhr trafen der Bezirksligist Fußballclub "Rhenania" 1911 e.V. Gönnersdorf und der Rheinlandligist Spielvereinigung Burgbrohl aufeinander. Feier und Spiel bildeten den Auftakt zur 36. Sportwoche des FC Rhenania. Ein Biergarten und ein breites Angebot aus Küche und Keller luden die Besucher an allen Tagen zum Verweilen auf der Anlage ein.[1]

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 9. Juli 2012