FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Stadtpalais Remagen

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Unter dem Namen Stadtpalais Remagen ist auf dem ehemaligen Gelände der Verkehrs-Verlag GmbH Remagen im Zentrum der Stadt der Bau von Wohn- und Gewerbeobjekten geplant. Für geplante 12,5 Millionen Euro sollen dort Eigentums- und Mietwohnungen, eine Bäckerei, ein Bistro sowie ein Hotel mit bis zu 80 Betten entstehen. Bauherren sind die Dewa GmbH um Walter Delfing und die Remagener Unternehmerbrüder Florian und Tobias Wahl (Wahl GmbH Remagen).[1]


Chronik

Im April 2019 sollen die ersten von insgesamt 41 Mietwohnungen bezugsfertig sein. Anfang Mai soll das Hotel eröffnen. Buchungen lägen bereits vor, sagte Jürgen Ritter aus Bad Neuenahr, Projektleiter der DEWA Immobilien GbR, in der sich die Remagener Investoren-Familien Wahl und Möhren sowie die Andernacher Familie Delfing zusammengeschlossen hatten. Das Hotel werde 27 Doppelzimmer haben, wobei die Rezeption nur vormittags besetzt sein werde. Die Anmeldung erfolge per Check-in-Automat: Nach Eingabe des Buchungscode erhält der Hotelgast seine Zimmerkarte. Küche oder Restaurant werde das Hotel nicht haben. Die von einem Koblenzer Bäckerbetrieb geführte Bäckerei im Erdgeschoss werde den Frühstücksservice des Hotels garni übernehmen. Drei Wohnungen im obersten Geschoss des dreistöckigen Hotels würden als Ferienappartements angeboten. Betreiber des „City-Hotels Arte“ seien die Inhaber des Rheinhotels „Arte“ in Kripp. Das Hotel sowie einige Mietwohnungen seien „barrierereduziert“: Sie hätten keine Stufen, dafür aber bodentiefe Duschen. Außerdem gebe es einen vom Dachgeschoss bis in die Tiefgarage reichenden Aufzug. Die über die Seelenstraße erreichbare Tiefgarage werde 80 Stellplätze bieten. Die Wohnungen in beiden zwei Mietshäusern haben Grundflächen von 28 bis 130 Quadratmetern Größe. Die Wohnungen böten Balkon oder Terrasse, Fußbodenheizung und Kellerraum. Der Quadratmeterpreis werde zwischen neun und zehn Euro kalt liegen. Fünf der insgesamt 41 Mietwohnungen seien noch zu haben, so Ritter.[2]

Video

Fußnoten

  1. Quelle: Christian Koniecki: In Remagen entstehen neue Hotelkapazitäten – Gleich drei Neu- und Erweiterungsbauten stehen unmittelbar bevor – Bettenzahl wird sich verdoppeln, in: Rhein-Zeitung vom 7. März 2017
  2. Quelle: Andrea Simons: Zwölf-Millionen-Euro-Projekt – Das City-Hotel in Remagen eröffnet im Mai, general-anzeiger-bonn.de vom 11. Februar 2019