FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Swin-Golf-Anlage Niederdürenbach

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die am Pfingstsamstag 2009 eröffnete Swin-Golf-Anlage Niederdürenbach in der Nähe des Rodder Maars und der Ruine der Burg Olbrück ist die erste derartige Anlage in Rheinland-Pfalz. 13 Löcher verteilen sich dort auf 83.000 Quadratmetern Grünfläche. Ein wichtiges Anliegen ist, im Einklang mit der Natur zu golfen. Auf Bewässern und Düngen der Grünflächen verzichten die Golfplatz-Betreiber deshalb.


Swin-Golf.jpg
Swin-Golf 1.jpg
Swin-Golf 2.jpg
Auszubildende der Kreisverwaltung Ahrweiler lernten sich im August 2012 beim Swingolfen in Niederdürenbach kennen.
Swin-Golf 3.jpg

Betreiber

Elke und Rolf Dahm

Eintrittpreise

  • 10 Euro pro Erwachsener
  • 8 Euro pro Kind

Chronik

Der Platz wurde in direkter Nachbarschaft zur Gaststätte "Neuer Maarhof" wurde am Pfingstsamstag, 30. Mai 2009, eröffnet. Knapp zwei Jahren zuvor hatten Elke und Rolf Dahm eine ungewöhnliche Idee: Wie wollten die Wiesen auf der Höhe zu einem Golfplatz für Jedermann umfunktionieren. Gemeinde- und Verbandsgemeinderat sowie die zuständigen Behörden - Landespflege, Landwirtschaftskammer, Gewerbeaufsichtsamt - stimmten zu.

Daraufhin pachteten die angehenden Golfplatz-Betreiber noch einige Nachbargrundstücke hinzu. Im Juli 2008 begannen die Arbeiten: Die Wiesen rund um den Maarhof wurden in Greens und Roughs verwandelt. Für den ökologischen Ausgleich wurden auf und an der Anlage 3400 Sträucher sowie 35 Obstbäume gepflanzt.

Der Neue Maarhof dient als Clubhaus. Außerdem gibt es einen Glanrinderzucht, einen Streichelzoo und einen Spielplatz.

siehe auch

Swin-Golf-Club Brohltal e.V.

Mediografie

Swin Golf (1): Schwungvolles Vergnügen für Jung und Alt, rhein-zeitung.de vom 21. März 2013

Weblinks