FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Tag der offenen Weinkeller

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Deckblatt des Programmflyers 2019

Der Tag der offenen Weinkeller soll Interessierten Blicke hinter die Kulissen der Weinkellereien und Winzergenossenschaften der Ahr ermöglichen. In einem Werbetext des Vereins Ahrtal-Tourismus Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V. zur Premiere im April 2012 hieß es:

Jeder Winzer, ob kleiner Privatwinzer oder große Winzergenossenschaft, verarbeitet seine Trauben auf eine eigene Art und Weise und lässt sie in den verschiedensten Fässern reifen. Die Besucher erleben einen unterhaltsamen und informativen Tag in den Winzerbetrieben zwischen Mayschoß und Heimersheim und können in die Weinwelt des Ahrtals eintauchen. Zahlreiche Programmpunkte rund um den Wein garantieren einen erlebnisreichen Tag.


Chronik

Der erste „Tag der offenen Weinkeller“ im April 2012 traf auf unerwartet großes Interesse. Die kalkulierte Zahl von 500 Gästen stellte sich als viel zu niedrig gegriffen heraus. Insgesamt 1400 Interessierte erstanden bereits im Vorfeld einen Probenpass; damit war die Veranstaltung ausverkauft. rhein-zeitung.de berichtete am 22. April 2012:

Einen großen Erfolg verbuchten die Paten der Idee, einen Tag der offenen Weinkeller im Ahrtal zu veranstalten: die Auszubildenden des Berufskollegs Alfred Müller Armack in Köln. Die vier angehenden Kaufleute für Tourismus und Freizeit im dritten Ausbildungsjahr hatten innerhalb ihres Abschlussprojektes die komplette Vorbereitung der Veranstaltung übernommen und dabei mit dem Ahrwein e.V. im Ahrtal-Tourismus kooperiert.

Zwölf Ahr-Weinbaubetriebe zwischen Heimersheim und Mayschoß machten mit. Neben einer Führung durch den Keller und einer Weinprobe hatte sich jedes Weingut eine weitere Attraktion einfallen lassen. So konnten Besucher einem Weinküfer bei der Arbeit am Holzfass zuschauen, Käse, Schokolade und Olivenöl in Kombination mit Wein verkosten, Live-Musik und Kunstausstellungen genießen, sich über biologischen Weinanbau und die Herstellung von Winzersekt informieren oder sich einen guten Tropfen direkt aus dem Fass kredenzen lassen.[1]

Auch beim zweiten "Tag der offenen Weinkeller" im April 2013 waren die mehr als 1600 Probenpässe bereits Wochen zuvor ausverkauft. Diese berechtigten die Besucher in jedem Betrieb zur Teilnahme an einer Kellerbesichtigung, zu einer Dreier-Weinprobe und zur kostenlosen Nutzung der Shuttle-Busse. Die Karten waren wieder limitiert, damit die kleinen Keller nicht überrannt werden. 15 Betriebe beteiligten sich.[2]

Siehe auch

Portal "Ahrwein"

Mediografie

Fußnoten

  1. Quelle: Gästeansturm beim Tag der offenen Weinkeller im Ahrtal, rhein-zeitung.de vom 22. April 2012
  2. Quelle: Andrea Simons: Tag der offenen Weinkeller: Mehr als 1600 Weinfreunde kamen ins Ahrtal, general-anzeiger-bonn.de vom 22. April 2013