FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Thomas Lauer

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Thomas Lauer (* 19. Februar 1963) arbeitete von September 2002 bis zu seinem Wechsel nach Spabrücken im Saarland im Februar 2010 als Vikar in der katholischen Pfarrgemeinde "St. Sebastianus" Bad Bodendorf und darüber hinaus im gesamten Dekanat Remagen - Brohltal. Zu seinen Aufgaben gehört die Betreuung des Projekts "Experimentelle Kirche".


Beim Erntedank-Gottesdienst am 4. Oktober 2009 führte Vikar Thomas Lauer (sitzend) in der St. Sebastianus-Kirche Bad Bodendorf neue Messdiener ein.

Vita

Lauer wurde 1963 als Ältestes von drei Kindern in Sulzbach bei Saarbrücken geboren. Nach Haupt- und Handelsschule schloss er eine Ausbildung zum Floristen ab und arbeitete zwei Jahre in diesem Beruf. Auf dem zweiten Bildungsweg machte er in Sasbach (Baden) das Abitur. Während des Studiums der Theologie und Philosophie in Trier hat sich "der Zweifel eingeschlichen, ob der priesterliche Dienst wirklich mein Weg ist." Deshalb hat er nach dem Studium 1994 zunächst als Praktikant im Brüderkrankenhaus (Neurologie) in Trier und in einem Altenpflegeheim in der Pflege gearbeitet. "Gott sei Dank konnte ich mit Seiner Hilfe und der Hilfe einer geistlichen Begleiterin diesen Zweifel überwinden", schrieb er einmal im Pfarrbrief. Die Zeit der pastoralen Ausbildung verbrachte er an der Nahe. Am 3. Juli 1999 wurde er im Trierer Dom von Bischof Dr. Hermann Josef Spital zum Priester geweiht. In Trier war er von 1999 bis 2002 Kaplan.

Lauer war zunächst für drei Jahre - von September 2002 bis August 2005 - Vikar für die Pfarreiengemeinschaft aus Katholische Pfarrgemeinde "St. Peter" Sinzig, die Katholische Pfarrgemeinde "St. Sebastianus" Bad Bodendorf und die Katholische Pfarrgemeinde "St. Michael" Franken. Damit übernahm er die Nachfolge des im August 2002 verabschiedeten Christian Scheinost.

Anschließend nahm Lauer eine „Auszeit“ und lebte zwei Monate in der Abtei Neuburg (Heidelberg). Ende November 2005 kehrte er an Rhein und Ahr zurück; ein Gespräch mit dem Personalchef des Bistums Trier ergab zunächst, dass er der Pfarreiengemeinschaft bis Sommer 2006 erhalten bleibt. Im Frühsommer 2006 schließlich fiel die Entscheidung, dass Lauer bis auf Weiteres als Vikar in Bad Bodendorf bleibt, um sich insbesondere um das Projekt "Experimentelle Kirche" im Rahmen der Bistums-Strukturreform 2020 zu kümmern und um "Kirche in Bewegung" zu bringen.

Ganz zu Anfang machte Lauer beispielsweise von sich reden, weil er Kirchenstühle aus der Katholischen Pfarrkirche "St. Sebastianus" Bad Bodendorf in einer Bodendorfer Arztpraxis, in der Volksbank-Filiale, bei Elektro Schmitz und im Lebensmittelgeschäft sowie im Remagener Weltladen und in einer Sinziger Metzgerei aufstellen ließ.

Weitere Bilder

Weblink

facebook.com: Thomas Lauer