Trägergemeinschaft Dorfgemeinschaftshaus Birresdorf e.V.

Aus AW-Wiki

Die Trägergemeinschaft Dorfgemeinschaftshaus Birresdorf e.V. hat sich die Erhaltung und Unterhaltung des Dorfgemeinschaftshauses Birresdorf zur Aufgabe gemacht. Der Verein dient dem Zweck, das in Eigentum der Gemeinde Grafschaft befindliche Dorfgemeinschaftshaus in Grafschaft-Birresdorf im Rahmen des abzuschließenden Nutzungs- und Unterhaltungsvertrages zu bewirtschaften und zu unterhalten.


Chronik

Einen ersten Anlauf zur Gründung eines Trägervereins für das Dorfgemeinschaftshaus gab es am 23. April 2003 im Feuerwehrhaus Birresdorf.[1] Der Verein hatte jedoch keinen Bestand. Auf Initiative von Ortsvorsteher Klaus Huse gab es am 28. November 2006 erneut eine Gründungsversammlung.[2]

Uwe Geldmacher wurde bei einer Mitgliederversammlung der Trägergemeinschaft im Herbst 2012 als Nachfolger von Wolfgang Remmert zum Vorsitzenden gewählt. Remmert musste aus beruflichen Gründen in die zweite Reihe treten; er fungiert seitdem als Beisitzer. Uwe Igelmund wurde zum stellvertretenden Vorsitzenden, Markus Lachmann und neuer Marc Ziegenhals zum stellvertretenden Kassierer gewählt. Schriftführerin blieb Gertrud Ziegenhals, ebenso wie ihre Stellvertreterin Maria Drolshagen. Die beiden bislang angebotenen kulturellen Veranstaltungen im Dorfgemeinschaftshaus - ein Opernabend mit dem Titel „Operassimo“ und ein „Feuriger Abend“ mit ungarischer Musik - seien hervorragend angekommen, sagte der scheidende Vorsitzende Wolfgang Remmert. Sehr gut angenommen werde auch das monatliche Kino des Kinder- und Jugendfördervereins Grafschaft e.V.. Insgesamt gebe es derzeit neun regelmäßige Veranstaltungen im Dorfgemeinschaftshaus - von Tanz und Turnen über Yoga und Gesang bis zum Nähkurs. Das Gebäude sei die Woche über gut ausgelastet. Aber auch fast an jedem Wochenende werde das Haus genutzt. Acht private Feiern und 13 Vereins-Veranstaltungen habe es im Jahr 2011 im neuen Dorfgemeinschaftshaus gegeben. Im Jahr 2012 seien es 27 private und 44 Vereinsveranstaltungen gewesen. Schon im November 2012 waren 37 Veranstaltungen für das folgende und fünf Termine für das Jahr 2014 gebucht. Seit 1. Juli 2012 sei die Gemeinde für das Altgebäude zuständig. Die obere Etage sei nach wie vor frei und könne angemietet werden, unten plane die Gemeinde einen Dorfkiosk. Im ehemaligen „Polenhotel“ entstehe ein Jugendbereich, der im Jahr 2013 in Betrieb gehe. Der ehemalige Kuhstall werde weiterhin ein Lager genutzt.[3]

Auf Vorschlag der Verwaltung beschloss der Kreis- und Umweltausschuss des Kreises Ahrweiler am 2. Dezember 2013, die Trägergemeinschaft Dorfgemeinschaftshaus Birresdorf mit einem mit 2500 Euro dotierten Sonderpreis aus dem Förderprogramm "Ländlicher Raum" des Kreises Ahrweiler auszuzeichnen. In Birresdorf werden mit dem Preisgeld der Ausbau des Jugendhauses und die Errichtung eines Jugendcafés im Dorfgemeinschaftshaus innerhalb des bürgerschaftlichen Engagements anerkannt.[4]

Landrat Dr. Jürgen Pföhler überreichte die Fördersumme im Sommer 2014 an den Vereinsvorsitzenden Uwe Geldmacher. Der Ausbau des Jugendhauses mit der Errichtung eines Jugendcafés sei „ein besonders gelungenes, innovatives Projekt des bürgerschaftlichen Engagements“, sagte Pföhler den Vereinsmitgliedern im Beisein von Ortsvorsteher Klaus Huse und Grafschaft-Bürgermeister Achim Juchem. In der ehemaligen Unterkunft für die Erntehelfer am Toreingang entstand das Jugendhaus mit Jugendcafé überwiegend in Eigenleistung der Vereinsmitglieder sowie von Jugendlichen des Dorfes. Die Einrichtung leiste einen wichtigen Beitrag für die Gemeinschaftspflege und die Dorfverbundenheit der Jugendlichen, hieß es in einer Pressemitteilung der Kreisverwaltung. Außerdem trage das ehrenamtlich umgesetzt Projekt zur finanziellen Entlastung der Kommune bei. Über das Preisgeld hinaus hat der AW-Kreis das Dorfgemeinschaftshaus in Grafschaft-Birresdorf bereits mit mehreren Zuschüssen gefördert.[5]

Weblinks

Fußnoten

  1. Quelle: Christine Schulze: Birresdorfer gründen Trägerverein für das Gemeinschaftshaus, in: General-Anzeiger vom 26./27. April 2003)
  2. Quellen: Horst Bach: Trägerverein fürs Gemeinschaftshaus, in: Rhein-Zeitung vom 30. November 2006), Volker Jost: Trägergemeinschaft kümmert sich um das Dorfgemeinschaftshaus, in: Blick aktuell Nr. 49 vom 6. Dezember 2006 und Sissi Melchiors: Trägerverein für Birresdorfer Dorfgemeinschaftshaus, in: Grafschafter Zeitung Nr. 49 vom 7. Dezember 2006
  3. Quelle: General-Anzeiger vom 6. Dezember 2012
  4. Quelle: Jochen Tarrach: Kreis belohnt ehrenamtliches Engagement mit Preisen - Förderung Geld für Huten und Dorfgemeinschaft, in: Rhein-Zeitung vom 4. Dezember 2013
  5. Quelle: Sonderpreis des Kreises Ahrweiler - Dorfgemeinschaft wird ausgezeichnet, general-anzeiger-bonn.de vom 6. August 2014