FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Trierscheid

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Trierscheid.jpg
Ortseingang
Im Beisein von VG-Bürgermeister Hermann-Josef Romes (von rechts) übergab Landrat Dr. Jürgen Pföhler im Januar 2013 einen Bewilligungsbescheid über 5000 Euro an Ortsbürgermeister Hermann-Josef Fabritius. Das Geld fließt in den Umbau und die Sanierung des Gemeindehauses.

Trierscheid, eine der kleinsten Kommunen in der in der Verbandsgemeinde Adenau im Kreis Ahrweiler, liegt in 450 Metern Höhe auf einem Hügel, der von Trierbach, Nohner Bach und dem Taleinschnitt „An der Kehr“ begrenzt wird. Im Januar 2013 zählt der Ort 70 Einwohner und vier große landwirtschaftliche Höfe mit 500 Milchkühen und 20 Traktoren. Trierscheid liegt unmittelbar an der Grenze zum Landkreis Vulkaneifel.


Lage

Die Karte wird geladen …

Einwohnerzahl

2008: 60

November 2015: 66

Bürgervertreter

Fläche

4,11 Quadratkilometer

Ortsvereine

Sonstiges

Straßen und Wege

Gartenstraße, Hauptstraße, Kehrstraße, Talweg, Waldweg

Chronik

Im Jahr 1378 wird Trierscheid erstmals urkundlich erwähnt - als "Dryscheid". Während der Feudalzeit gehört der Ort zum Gericht Nohn im kurtrierischen Amt Daun. Neben Trier hatten das Erzbistum Köln sowie Virneburg, Aremberg und die Abtei St. Maximin und das Kloster Niederehe in Trierscheid Rechte.

Weitere Fotos

Weblink

Wikipedia: Trierscheid