FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ulrike Zils-Aßenmacher

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Ulrike Zils-Aßenmacher war Direktorin der Rheintalschule Bad Breisig. Nach deren Auflösung zum Schuljahresende 2009/10 wurde sie im August 2010 kommissarische Leiterin der Barbarossaschule Sinzig. Nach der Verabschiedung der ehemaligen Rektorin Bettina Rekate und der Elternzeit von Konrektorin Uta Erlekampf saß sie vier Monate im Schulleiterbüro und war neun Monate Stellvertreterin.


Vita

Von 1977 bis 1986 war Ulrike Zils-Aßenmacher Lehrerin an der Hauptschule Bad Neuenahr-Ahrweiler (Erich Kästner-Schule Bad Neuenahr-Ahrweiler), danach fünf Jahre Konrektorin an der ehemaligen Hauptschule Remagen und von 1991 bis 2010 Rektorin der Rheintalschule Bad Breisig, bevor sie zur Barbarossaschule Sinzig überwechselte.

Nach mehr als 38 Jahren im Schuldienst wechselte Zils-Aßenmacher im Juli 2015 in den beruflichen Ruhestand. Bei ihrer Verabschiedungsfeier mit Schülern, Kollegen und Freunden im Juli 2015 sagte sie: „Als ich im August 2010 hier in Sinzig anfing, hatte ich eine unschöne Schulauflösung hinter mir und sah mich hier vor die Aufgabe gestellt, mir Respekt und Anerkennung wieder völlig neu zu erkämpfen.“ Die Rhein-Zeitung berichtete:

„Ich gehe jetzt erst mal in die Sommerferien“, hat die Vollblutlehrerin für sich entschieden. Und für den Termin, wenn es eigentlich wieder mit dem Schulbetrieb losgehen würde, hat sie die denkbar beste Alternative: „Ostseekreuzfahrt und Oma werden“, sagte sie lächelnd. Denn wie bestellt, bekommt Ulrike Zils-Aßenmacher im Herbst ihr erstes Enkelkind.[1]

Fußnoten

  1. Quelle: Judith Schumacher: Ulrike Zils-Aßenmacher freut sich auf den Ruhestand - Leiterin der Barbarossa-Realschule verabschiedet, in: Rhein-Zeitung vom 24. Juli 2015