FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ursula Schlauß

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Ursula Schlauß aus Remagen wurde im März 2009 mit der vom rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten Kurt Beck vergebenen Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz geehrt. Mit dieser Auszeichnung soll ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement für das Gemeinwohl gewürdigt werden.


Vita

Ursula Schlauß ist seit etwa 1980 Jahren ehrenamtlich in der Evangelischen Öffentlichen Bücherei Remagen aktiv. "Mit großer Sachkompetenz, Fantasie und hohem persönlichen Zeitaufwand" begeistere sie Menschen für das gedruckte Wort, sagte Landrat Dr. Jürgen Pföhler bei der Übergabe der Landesehrennadel. Durch ihre nahezu tägliche Präsenz in der Bibliothek sei sie für Leser aller Altersgruppen eine verlässliche Ansprechpartnerin.

Bei Vorbereitung und Durchführung Büchermärkten und bei der Erstellung eines gemeinsamen Flyers aller Remagener Büchereien habe sie organisatorisches Geschick bewiesen. Besonders aktiv ist Ursula Schlauß in der Kinder- und Jugendarbeit. "So wecken sie mit vielen Aktionen, beispielsweise mit speziellen Lesungen oder Schulbesuchen, das Interesse junger Leser für Bücher – eine ihrer Herzensangelegenheiten", sagte der Landrat.

Außerdem auf Anregung von Ursula Schlauß hin ein jährlicher literarischer Adventskalender für Kinder der dritten und vierten Grundschulklassen eingerichtet. "Immer wieder sind Sie dabei, wenn es darum geht, in Pilotprojekten neue Erfahrungen zu sammeln", so Pföhler. Gerne arbeite sie auch mit anderen Ehrenamtlichen zusammen. Durch ihre Begeisterung gelinge es ihr immer wieder, weitere freiwillige Helfer für die Mitarbeit zu gewinnen, sodass die evangelische Bücherei für viele Menschen zu einer wichtigen Anlaufstelle geworden sei.

Darüber hinaus setze sie sich vorbildlich für Pflege und Aufrechterhaltung der Städtepartnerschaft zwischen Remagen und Maisons-Laffitte ein - etwa indem sie französischen Gästen ihr Haus für Übernachtungen zur Verfügung stellt.

Nach 30-jähriger ehrenamtlicher Tätigkeit als Leiterin der Evangelischen Öffentlichen Bücherei Remagen übergab Ursula Schlauß ihr Amt im April 2010 an Andrea Dörr und Helene Schäuble, die seit Januar 2007 in der Bücherei tätig sind und nach dreijähriger Ausbildung im Februar 2010 ihre Prüfung als Büchereiassistentinnen im kirchlichen Dienst ablegten.[1] Mit großer Sachkompetenz, Fantasie und Einsatz habe Ursula Schlauß Kinder und Erwachsene für das Medienangebot der Bücherei, hieß es in einer Pressemitteilung zur Verabschiedung von Ursula Schlauß. In der regionalen und überregionalen Büchereiarbeit habe sie zahlreiche Pilotprojekte angestoßen. Seit Jahren habe sie als Fachberaterin und Synodalbeauftragte für das Büchereiwesen die Büchereien des Evangelischen Kirchenkreises Koblenz betreut. Das kulturelle Leben der Stadt Remagen und die Städtepartnerschaft mit Maisons-Laffitte hätten ihr ebenso am Herzen gelegen. Im Jahr 1998 wurde sie mit einer Urkunde der Stadt Remagen als "Förderer des Gemeinwohls" ausgezeichnet. 2009 erhielt sie die Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz. Ursula Schlauß werde weiterhin in der Bücherei mitarbeiten und wie gewohnt für die Ausleihe und Aktionen zur Verfügung stehen.

Mediografie

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 27. April 2010