FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Vereinsgemeinschaft Landskrone Heimersheim

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Vorstand der Vereinsgemeinschaft Landskrone Heimersheim kümmert sich in Abstimmung mit der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler um die Vermietung der Landskroner Festhalle.


Chronik

Vorstandswahlen sowie Informationen zur Vermietung der Landskroner Festhalle waren die Schwerpunkte bei der Mitgliederversammlung der Vereinsgemeinschaft Landskrone Heimersheimim April 2004 im Hotel „Zum Stern“ Heimersheim. Der Vorsitzende Albert Becker und sein Stellvertreter Dirk Busa wurden einstimmig bestätigt, neuer Schatzmeister wurde Adi Burkert, Vorsitzender der Kellerkinder Heimersheim 1975 e.V., der auf Wolfgang Hyrenbach folgte. Hyrenbach galt der Dank des Vereins, da er als Mann der ersten Stunde die Fertigstellung der Festhalle von der Planung bis zur Einweihung begleitet hatte und auch in allen organisatorischen Fragen die Fäden in der Hand hielt. Die Finanzlage der Vereinsgemeinschaft war zufrieden stellend. Die hohe Auslastung der Halle bis weit in das laufende Jahr zeige, dass die Halle im großen Umkreis beliebt ist. Karnevalsveranstaltungen, Hochzeiten, Vereinsjubiläen und private Feste wurden dort bereits ebenso gefeiert wie größere Veranstaltungen von Organisationen und Verwaltungen. Immer wieder, so heißt es, wird aber auch nach einer variablen Abtrennung einzelner Hallenbereiche gefragt, was neben einer noch größeren Auslastung auch zu einer atmosphärischen Verbesserung führen würde. Noch anstehende Arbeiten – etwa wie Fertigstellung des Betriebshofes, der Anbau eines Wirtschaftsraumes, die Befestigung des Vorplatzes und Parkplatzes, die Gestaltung der Zufahrten sowie die Beleuchtung – wurden besprochen.[1]

Fußnoten

  1. Quelle: Burkert rückt in Vorstand nach – Vereinsgemeinschaft Landskrone mit Auslastung der Festhalle zufrieden, in: Rhein-Zeitung vom 28. April 2004