Verkehrs- und Verschönerungs-Verein Oberbreisig 1958 e.V.

Aus AW-Wiki

VVVO.jpg
VVVO 2.jpg

Der Verkehrs- und Verschönerungs-Verein Oberbreisig 1958 e.V. (VVVO) organisiert traditionsgemäß den Karnevalszug Oberbreisig und den Nikolausmarkt Oberbreisig.


Gründung und Entwicklung

48 Oberbreisiger Bürger folgten im Jahr 1958 dem Aufruf des Dorflehrers und Gastwirts Wilhelm Schmidt, Inhaber des Weinhauses „Zum Löwen“, einen Verkehrs- und Verschönerungsverein zu gründen, der sich für die Förderung der Sommerfrische in Oberbreisig einsetzen sollte. Die Oberbreisiger dankten es dem für seinen hintergründigen Humor und sein listig-lustiges Wesen bekannten Vereinsgründer später, indem sie eine Straße nach ihm benannten. Wilhelm Schmidt war 1902 als Lehrer in den Ort gekommen.

Zu den Gründungsmitgliedern des 1958 gegründeten Vereins gehören u.a. Josefine Krueger, Toni Preller, Theo Hammel und Alois Lichter.

Karl Manhillen war von 1963 bis 1987 1. Vorsitzender des Vereins; 1987 wurde er zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Sein Nachfolger, Jakob Wallenfang, führte den Verein von 1987 bis 1995. Ihm folgte der im August 2007 verstorbene Achim Sartorio, der dem Verein im Jahr 1968 beitrat und der 1995 den Vorsitz übernahm.

Mitgliederzahl

März 2002: 300

Mediografie

25 Jahre Verkehrs- und Verschönerungsverein Oberbreisig 1958 e.V., Bad Breisig 1983

Weblink

http://www.oberbreisig.net/html/vvvoberbreisig.html