FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Volksschule Franken

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Die Schüler der ehemaligen Volksschule Franken wurden in einer einklassigen Schule unterrichtet. Ihre Zahl lag in den Jahren bis 1939 zwischen 40 und 45 Kindern. Dazu kamen bis zum April 1944, weil Franken als kampffreier Ort galt, 12 auswärtige Schüler, so dass die Zahl der Frankener Schüler auf 65 stieg. Lehrer waren in Franken 1929-1935 Johann Maasen und 1935-1945 Leonhard Scholz. Gegen Ende des Krieges beschädigte ein Artilleriegeschoss das Hintergebäude der unbenutzten Schule, und die Fensterscheiben zerbrachen.[1]

Fußnoten

  1. Quelle: Klaus Weyell: Schule und Unterricht zur Zeit des Nationalsozialismus, dargestellt am Beispiel der Volksschule Sinzig, Hausarbeit gem. § 12 der Landesverordnung über die Erste Staatsprüfung für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen vom 16. Juni 1982, Universität Koblenz-Landau (pdf, 73 Seiten), Seite 31