FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Walter Radermacher

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Radermacher Walter.JPG

Der Versicherungsangestellte Walter Radermacher (* 13. November.1955 in Ahrbrück) wurde am 3. Juli 2016 zum Bürgermeister der Gemeinde Ahrbrück gewählt. Mit 76,8 Prozent der Stimmen setzte er sich gegen den SPD-Kandidat Paul Dresen (SPD) durch.[1]. 2019 wurde er für weitere 5 Jahre zum Bürgermeister der Ortsgemeinde Ahrbrück gewählt.


Vita

Walter Radermacher wurde in Brück geboren. Nach der Schule absolvierte er eine Lehre am Bahnhof Ahrweiler. Dann leistete er Wehrdienst. Ab 1976 arbeitete er bei der Deutschen Bahn. Seit 1985 ist er Mitarbeiter der Eisenbahn-Versicherung Köln. Walter Radermacher ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.

Im Vorfeld der Kommunalwahl 2014 wurde Radermacher vom Bürgerverein Ahrbrück, Brück, Pützfeld e.V. als Kandidat für den Gemeinderat Ahrbrück nominiert.[2]

Vor der Bürgermeisterwahl am 3. Juli 2016 in Ahrbrück wurde Radermacher von dem zu dieser Zeit 46 Mitglieder zählenden Bürgerverein als Kandidat nominiert; bei der Jahreshauptversammlung des Bürgervereins setzte er sich gegen Wilfried Kasper durch. Zuvor hatte er nicht die Gelegenheit, Erfahrungen im Gemeinderat zu sammeln, engagierte sich aber in etlichen kleineren Projekten für die Gemeinde. Radermacher wolle der Landflucht entgegenwirken und wieder junge Familien für die Gemeinde gewinnen, berichtete die Rhein-Zeitung am 7. Mai 2016.


Auch für die Kommunalwahl 2019 wurde er als Kandidat für den Gemeinderat Ahrbrück nominiert .[3]

Mediografie

Christine Schulze: Bürgermeisterkandidaten Walter Radermacher: Die Kommunikation soll sich verbessern, general-anzeiger-bonn.de vom 23. Juni 2016

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 4. Juli 2016
  2. Quelle: Rhein-Zeitung vom 28. April 2014
  3. Quelle: Bürgerverein stellt Weichen für die Wahl – Auch Vorstand in Ahrbrück neu bestimmt, in: Rhein-Zeitung vom 25. April 2019