FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Wappen von Hohenleimbach

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Hohenleimbach.jpg

Das von der Wassenacher Künstlerin Beate Heinen entworfene Wappen der Gemeinde Hohenleimbach wurde im Jahr 2001 genehmigt. Die in Gold gehaltene Linde links oben symbolisiert die Kaiserlinde, die zur Erinnerung an die Völkerschlacht bei Leipzig in der Dorfmitte von Hohenleimbach gepflanzt wurde. In der größeren linken Hälfte ist auf rotem Untergrund ein ausgebrochenes, schwebendes silbernes "Trierer Kreuz" abgebildet, das auf die historische Zugehörigkeit des Ortes zum Erzbistum und Kurfürstentum Trier hinweist. Die blauen Wellenlinien auf Silber rechts verweisen auf Leder- und Leimbach.[1]

Fußnoten

  1. Quellen: Walter Müller: Kirchen, Kapellen, Kreuze in der Verbandsgemeinde Brohltal und Nachbarorten, 344 Seiten, 1343 Bilder, Niederzissen 2013, Seite 106, und Rhein-Zeitung vom 10. September 2001