FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Werner Jüngling

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Werner Jüngling (* ca. 1946) aus Barweiler engagiert sich seit ca. 1980 in der Barweiler Kommunalpolitik, als Ratsmitglied und Erster Beigeordneter. Über Jahrzehnte setzte er sich für den Sportverein Germania 1923 Barweiler e.V.; außerdem ist Gründer des Heimat- und Verkehrsvereins Barweiler e.V..


Kontakt

Sonstiges

Werner Jüngling, Versicherungskaufmann im Ruhestand, stellte am 8. Dezember 2012 im Saal Hüllen in Barweiler vor großem Publikum sein Buch Auf den Spuren der Vergangenheit – Barweiler, Pomster, Wiesemscheid und Bauler im Wandel der Zeit vor, an dem er drei Jahrzehnte lang gearbeitet hatte und das er im Selbstverlag und auf eigene Kosten drucken ließ. "In akribischer Kleinarbeit und mit unermüdlichem Forscherdrang trug der 66-jährige Hobbyhistoriker die Fakten zur Geschichte seiner Heimatregion zusammen", berichtete die Rhein-Zeitung am 12. Dezember 2012, "die Ortsbürgermeister der vier im Buch behandelten Dörfer – Walter Friedrichs für Barweiler, Johannes Wirz für Wiesemscheid, Siegfried Rausch für Pomster und Raimund Michels für Bauler – bedankten sich bei Werner Jüngling für diese einzigartige Leistung."

Jünglings Forschungen begannen mit der Ahnenforschung zu seiner eigenen Familie. Seine Übersetzung des Reifferscheider Kirchenbuches im Jahr 1981 gab wohl den Ausschlag zu dem 2012 abgeschlossenen Buchprojekt. Rund 50 Seiten im Buch befassen sich mit dem Schulwesen von Barweiler. Das älteste von zahlreichen Schulbildern stammt aus dem Jahr 1904, das mehr als 40 Kinder zeigt. Ein weiteres Kapitel dreht sich um die Hauseigentümer von Barweiler. Eine Postkarte von 1904 - „Grüße aus dem Wallfahrtsort Barweiler“ - ziert die Titelseite von Jünglings Buch.[1]

2014 wurde Jüngling zum Gründungsvorsitzenden des Fördervereins der Pfarr - und Wallfahrtskirche "St. Gertrud" Barweiler gewählt.

Auszeichnungen

Veröffentlichungen

  • Werner Jüngling: Auf den Spuren der Vergangenheit – Barweiler, Pomster, Wiesemscheid und Bauler im Wandel der Zeit, 864 Seiten, 351 Fotos, 2012
  • Werner Jüngling: Kaiserbesuch anno 1913 in der Eifel. Am 15. Oktober 1913 fuhr Wilhelm II. durch den ehemaligen Kreis Adenau über Altenahr nach Bonn, in: Heimatjahrbuch des Kreises Ahrweiler 2010, S. 197
  • Werner Jüngling: Kaiserbesuch anno 1913 in der Eifel, in: Jahrbuch der Stadt Adenau 2013
  • Werner Jüngling: Von Barweiler 1924 nach Brasilien ausgewandert. Friedrich Jakob Hüllen wollte der Not entkommen, in: Kreisverwaltung Ahrweiler (Hrsg.): Heimatjahrbuch des Kreises Ahrweiler 2020, 300 Seiten, S. 116

Video

Mediografie

Klaus Ridder: Motorsportjournalist Klaus Ridder zu Besuch bei Heimatforscher Werner Jüngling aus Barweiler – Wohlstand dank Nürburgring, blick-aktuell.de, 9. März 2017

Fußnoten

  1. Quelle: Gabi Geller: 864 Seiten über Barweilers Geschichte - Werner Jüngling hat Ergebnisse jahrzehntelanger Recherchen in einem Buch zusammengefasst – 351 Fotos ausgewählt, in: Rhein-Zeitung vom 6. November 2012
  2. Quelle: Landesehrenadeln in Bad Neuenahr-Ahrweiler vergeben - Anerkennung für das Ehrenamt, general-anzeiger-bonn.de vom 13. Dezember 2014
  3. Quelle: 172 Mal Danke für ehrenamtlichen Einsatz – Verbandsgemeinde Adenau hatte ehemalige Kommunalpolitiker zu einer Feier in die Hocheifelhalle eingeladen, in: Rhein-Zeitung vom 18. November 2019