FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Wilfried Kasper

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Kasper Wilfried.jpg

Wilfried Kasper (* 19. April 1953 in Quadrath/Ichendorf, Kreis Bergheim, † 11. September 2020[1]) aus Ahrbrück (Kesselinger Straße 21) war von 1989 bis 1994 und von 1999 bis 2004 Mitglied des Verbandsgemeinderates Adenau. 1999 wurde er Mitglied des Bürgervereins Ahrbrück, Brück, Pützfeld. Zur Kommunalwahl 2014 am 25. Mai 2014 kandidierte Kasper für das Amt des Bürgermeisters der Gemeinde Ahrbrück.


Vita

Wilfried Kasper wurde am 19. April 1953 in Quadrath/Ichendorf (Kreis Bergheim) geboren. 2006 kam er nach Ahrbrück. Beruflich war er ab 1977 als Rettungsassistent tätig. Ab 1984 betrieb er freiberuflich eine Praxis als Heilpraktiker. Ab 2010 war seine Praxis in Ahrbrück.

Politische Tätigkeit

Gremien

Partei

1994 Eintritt in die FDP

1995–2004 stellvertretender Vorsitzender des FDP-Kreisverbandes Ahrweiler

Mai 1995 Nominierung als Landtagskandidat der FDP im Landtagswahlkreis 14

März 1996 zweitbestes Wahlergebnis der FDP in ganz Rheinland-Pfalz mit 11,9 Prozent, bestes jemals erreichtes Ergebnis der FDP im Kreis Ahrweiler (Bestes Ergebnis für FDP waren 12,1% landesweit)

Juni 1996 – 2004 Vorsitzender des FDP-Ortsverbandes Adenau und des FDP-Gemeindeverbandes Adenau

Juni 1996 – 2004 Beisitzer im Vorstand des FDP-Bezirksverbandes Koblenz

2009: Beitritt zur Wählergemeinschaft Bürgerverein Ahrbrück, Brück, Pützfeld e.V.

Ehrenamtliche Tätigkeiten im DRK

25 Jahre in der Breitenausbildung tätig (Lebensrettende Sofortmaßnahmen, Erste Hilfe, Erste Hilfe am Kind, Sanitätsdienst) Ausbildungsleiter des DRK-Kreisverbandes Ahrweiler e.V., Lehrkraft für Reanimation und Rettungswachen Ausbildung des DRK-Landesverbandes Rheinland-Pfalz, Instruktor der  Ausbildungsleiter im DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz, Dozent der bundesweiten Ausbildung von Betriebssanitätern bei den Deutschen Betriebs- und Werksärzten

Ehrenamtliche Tätigkeiten im Motorsport

1971–1995: bei Motorsport-Veranstaltungen bei der Streckensicherung tätig

1995 – heute: alle Lizenzen des DMSB (Deutscher Motor Sport Bund) im Motorradrennsport Straße und Off-Roadbereich (Rennleiter, Fahrtleiter, Sportkommissar und Leiter der Streckensicherung)

2006–2013: Mitglied im Fachausschuss Sportwarte beim DMSB

2006 – heute: Dozent und  Prüfungsausschussmitglied der DMSB Academy für Renn-/Fahrtleiter, Sportkommissare und Leiter der Streckensicherung

2004 – heute: die Lizenz der FIM (Federation Internationale de Motocyclise) und FIM Europe als Commissaire Sportif und Directeur de course. Seitdem vom DMSB (FMNR) für die FIM berufen als Commissaire Sportif, Directeur de course (Superside World Championship), FMNR Delegate of the DMSB,  Member of the Jury with voting rights Superbike World Championship

Sonstiges

  • Dozententätigkeit Heilpraktiker
  • Motorsport und Elektroantrieb
  • ADAC-Langstreckenpokal
  • Kartsport

Würdigungen und Auszeichnungen

  • Für sein ehrenamtliches Engagement wurde Kasper im Jahr 2001 mit der Dankesurkunde der Verbandsgemeinde Adenau ausgezeichnet.
  • Im Nachruf der Verbandsgemeinde Adenau auf Wilfried Kasper hieß es: „Durch seinen engagierten Einsatz für die Belange seiner Mitbürgerinnen und Mitbürger war Wilfried Kasper sehr beliebt und wurde allseits geschätzt. Unser Dank gilt seinem gewissenhaften und zuverlässigen Wirken.“[2]

Fußnoten

  1. Quelle: Nachruf der Verbandsgemeinde Adenau in: Rhein-Zeitung vom 16. September 2020, S. 20
  2. Quelle: Nachruf der Verbandsgemeinde Adenau in: Rhein-Zeitung vom 16. September 2020, S. 20