FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Wilhelm Kühnlein

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Wilhelm Kühnlein verließ München, nachdem dort seine Wohnung durch Bomben zerstört worden war. Er war in den 1950er-Jahren als Zeichenlehrer am Adenauer Gymnasium tätig. Einige seiner Werke sind im Heimat-, Zunft- und Johanniter-Museum Adenau zu sehen.[1]


Mediografie

Kurt Gratzel: Gedächtnisausstellung zum 100. Geburtstag von W. Kühnlein, in: Jahrbuch der Stadt Adenau 1982

Fußnoten