FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Wirtz'sches Haus Oberwinter

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Wirtz'sche Haus an der Ecke Ankergasse/Am Yachthafen in Oberwinter mit seinem Torbogen über die Ankergasse soll 1780 von den Eheleuten Ferdinand Fassbender und Maria Gertrud Ringel als "Gasthaus zum Anker" erbaut worden sein. In ihm fanden die Treidelknechte vom Leinpfad eine Herberge. Seinen heutigen Namen verdankt das Gebäude dem Sanitätsrat Dr. Felix Wirtz, der dort von 1900 bis zu seinem Tod 1952 wohnte.[1] Er wohnte dort zusammen mit Ehefrau Gertrud (geborene Schlösser), einer Oberwintererin, und neun gemeinsamen Kindern. Im Scheitelstein des Rundbogens der überbauten Tordurchfahrt befinden sich ein Anker und die Jahreszahl 1781. Auf dem Balken des Gassenüberbaus eine Hochwassermarke aus dem Jahr 1784. Ursula Gemein erwarb die Liegenschaft im Jahr 1987.


Anschrift und Standort

Ankergasse 8

Oberwinter

Die Karte wird geladen …

Mediografie

Fußnoten

  1. Quelle: Zwei Blickfänge: Historische Bauten im Fokus, general-anzeiger-bonn.de vom 5. Mai 2015