FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Zugunglück bei Oberzissen am Abend des 31. Oktober 1907

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Bei einem Zugunglück am Abend des 31. Oktober 1907 bei Oberzissen nahm ein talwärts fahrender Zug der Brohltalbahn mit zehn Güter-, einem Personen- und einem Gepäckwagen nach der Ausfahrt aus dem Bahnhof Brenk immer weiter Fahrt auf und konnte vom Lokführer nicht mehr gebremst werden. Ein Passagier rettete sich mit einem Sprung aus dem Zug. Hinter dem Oberzissener Viadukt kippten zwei Schotterwagen und zogen einen Großteil des Zugs den Bahndamm hinunter. Fünf Insassen des Personenwagens kamen ums Leben, sechs Fahrgäste wurden schwer, sechs weitere leicht verletzt.[1]

Fußnoten

  1. Quellen: Wikipedia: Brohltalbahn, Version vom 13. Oktober 2017, und Aufräumen nach dem Zugunglück, in: Rhein-Zeitung vom 10. August 2019, S. 28