FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Katholische öffentliche Bücherei "St. Peter" Westum

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Katholische öffentliche Bücherei "St. Peter" wurde ca. 1914 gegründet. In zwei kleinen Räumen in der zweiten Etage in der alten Westumer Schule bietet sie heute 1500 Medien an, die jeweils für drei Wochen ausgeliehen werden können. Die Zahl der Ausleihen liegt bei 150 bis 200 jährlich. Für Neuanschaffungen gewährt die Katholische Pfarrgemeinde "St. Peter" Westum, die Trägerin der Einrichtung, 200 Euro und die Stadt Sinzig 125 Euro jährlich. Außerem gibt es einige Gratis-Bücher vom Borromäusverein.


Öffnungszeiten

sonntags von 11 bis 12 Uhr

Sonstiges

Hans-Günter Fleck ist Vorsitzender des Büchereiteams und Sprecher des Pfarrgemeinderates

In einem Beitrag der Rhein-Zeitung anlässlich des 100-jährigen Bestehens hieß es über die Bücherei:

Schlicht, aber liebevoll ist die Dekoration, sorgfältig bestückt sind die Regale. Ein kleiner Büchertisch, eine Extrakiste mit Bilderbüchern für die kleinsten Leser, Kinder- und Jugendbücher, Kassetten, CDs, einige Hörbücher sowie eine ansehnliche Zahl an Romanen und religiösen Sachbüchern gehören zum Bestand. Cornelia Funke ist ebenso vertreten wie Erich Kästner. Der Fantast Andreas Eschbach steht unweit von Donna Leon, Charlotte Link fehlt ebenso wenig wie die kleine Raupe Nimmersatt oder Wimmelbücher.[1]

Mediografie

Katholische Bücherei Westum: Viele Jahre, eher wenige "Kunden", general-anzeiger-bonn.de vom 5. Dezember 2014

Fußnoten

  1. Quelle: Judith Schumacher: Für nostalgische Gefühle ist derzeit kein Platz - 100 Jahre alte Pfarrbücherei Westum ist kaum noch gefragt, in: Rhein-Zeitung vom 22. November 2014