FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

AW-Wiki:Sandkasten

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

1. April:

2. April:

3. April:

5. April:

  • 2009: Die Verbandsgemeinde Brohltal und ihre 17 Ortsgemeinden eröffnen in Hain die Hermann Höfer-Allee, die in der Verlängerung der Burgstraße bis hinauf zur Burg Olbrück führt. Ein Gedenkstein mit einer Tafel am Anfang der Allee würdigt das Wirken des zwei Jahre zuvor während seiner Amtszeit verstorbenen Bürgermeisters.

6. April:

7. April:

9. April:

10. April:

  • 1914: Maximilian Geyr zu Schweppenburg stößt am Freitag, 10. April 1914, zwei Tage vor Ostern, bei einer Tiefbohrung „Auf dem Bröhl“ in Niederbreisig in einer Tiefe von fast 700 Metern auf einen Sprudel, der ununterbrochen in einem mächtigen Strahl warmes Wasser bis zu einer Höhe von fünf Metern hervorbrachte.

11. April:

12. April:

13. April:

14. April:

15. April:

16. April:

18. April:

21. April:

  • 1979: Der Radwanderweg Sinzig — Walporzheim, das erste Teilstück des späteren Ahr-Radwegs, erlebt seine Premiere: Rund 1000 radelnde Trimm-Dich-Freunde, jung und alt, gehen auf allen möglichen Stahlrössern an den Start, um an der Einweihung der neuen Freizeitmöglichkeit teilzunehmen. Im Rudel der trimmfreudigen Bürger fahren auf einem Tandem Ex-Weltmeister Rudi Altig und der damalige Landrat Dr. Egon Plümer mit.

23. April:

  • 1649: Papst Innozenz X. legitimiert die nicht standesgemäße Ehe des zweimal verwitweten Ernst von der Mark, Herr der Saffenburg in Mayschoß, mit Katharina, der unehelichen Tochter einer Magd, und erklärt die Kinder des Paares zu ebenbürtigen Nachkommen

24. April:

25. April:

26. April:

  • 1839: Stanislaus Ladislaus Ferdinand von Freyhold, ließ während seiner Zeit als Pfarrer in Kempenich die 1881 eingeweihte Wallfahrtskapelle Kreuzwäldchen in Kempenich bauen. Foto
  • 1914: Die Katholische Frauengemeinschaft Adenau wird gegründet. 283 Adenauer Frauen hatten zuvor Interesse an einer solchen Gemeinschaft bekundet. Fünf Frauen werden bei der Gründungsversammlung am 26. April 1914 in den Vorstand berufen. In den Protokollen werden sie, wie damals üblich, mit den Titeln und Vornamen ihrer Ehemänner aufgeführt: Frau Hauptlehrer Hoersch übernimmt das Amt der Vorsteherin und Frau Anton Hees ist für die Finanzen zuständig.
  • 1994: Der Bundestag beschließt das Bonn-Berlin-Gesetz und drei Tage später, am 29. Juni 1994, die Bonn-Berlin-Ausgleichsvereinbarung, nach der die Region 2,81 Milliarden Mark (gut 1,4 Milliarden Euro) erhält, um neue Arbeitsplätze zu schaffen, um den dazu notwendigen Strukturwandel vom Regierungssitz in eine Wissenschafts- und Wirtschaftsregion zu bewältigen und um ein neues Profil zu entwickeln.

27. April:

29. April: