FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Brogsitter Weingüter · Privat-Sektkellerei · Exklusiv-Importe GmbH

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Winzerfamilie Brogsitter ist seit 1600 im Ahrtal ansässig. Heute kann man die Weine aus Brogsitterscher Herstellung im 33-Hektar-Weingut in der Grafschaft, aber auch in der Vinothek von Brogsitter’s Historischem Gasthaus Sanct Peter in Walporzheim probieren und erwerben.


Landrat Dr. Jürgen Pföhler und der Bürgermeister der Gemeinde Grafschaft, Achim Juchem, informierten sich Anfang 2014 vor Ort über die bauliche Erweiterung des Unternehmens.
Ortstermin im Juni 2011 im Gewerbepark Grafschaft-Gelsdorf vor dem geplanten Ausbau des Firmenstandortes: Architekt Gerd Bungarten (von links), Achim Juchem, der stellvertretende Geschäftsführer Dieter Sturm, Daniel Kaster, Assistent der Geschäftsleitung, Hans-Joachim Brogsitter, Ute Ziss und Dr. Jürgen Pföhler.
Logo Brogsitter.jpg
Stand des Weinguts Brogsitter bei der ProWein 2012 in Düsseldorf
Brogsitter.jpg
Ein Mitarbeiter des Weinguts Brogsitter bei einer Veranstaltung im Golfclub-Restaurant Köhlerhof
Brogsitter-Bau M.jpg
Zeichnung vom Firmenstandort nach dem geplanten Ausbau

Anschrift und Standort

Max-Planck-Straße 1

53501 Grafschaft-Gelsdorf

Kontakt

Geschäftsführender Gesellschafter

Hans-Joachim Brogsitter

stellvertretender Geschäftsführer: Dieter Sturm

Kellermeister

Elmar Sermann und Markus Hallerbach

Gründung und Entwicklung

Der ARAL-Schlemmeratlas 2009 kürte die Brogsitter-Weingüter zum "Weingut des Jahres 2009".

Das Weingut Brogsitter hat seinen Firmenstandort in Grafschaft-Gelsdorf umgebaut und erweitert, hieß es in einer Pressemitteilung der Kreisverwaltung Ahrweiler vom 14. Februar 2014. Das Verwaltungs- und Logistikzentrum für das Weingut, die eigene Privat-Sektkellerei sowie für den Import und Export von Weinprodukten wurden aufgestockt, der Bürotrakt renoviert und die Vinothek erneuert. Bei einer Firmenbesichtigung informierten sich Landrat Dr. Jürgen Pföhler und der Bürgermeister der Gemeinde Grafschaft, Achim Juchem, über das Bauprojekt. Die Investition von mehreren Millionen Euro sei beste Werbung für den Wirtschaftsstandort Kreis Ahrweiler mit der Gemeinde Grafschaft, betonten Pföhler und Juchem. Die Zusammenarbeit mit Firmeninhaber Hans-Joachim Brogsitter und dem Architekten Gerd Bungarten auf der einen sowie der Gemeindeverwaltung Grafschaft und der Kreisverwaltung Ahrweiler auf der anderen Seite habe reibungslos funktioniert. Landrat Pföhler ergänzte: Das Genehmigungsmanagement der Kreisverwaltung sei erneut zum Einsatz gekommen; dabei werde Firmen bei Investitionsvorhaben ein fester Ansprechpartner zur Seite gestellt, der für zügige Verfahrensabläufe sorgen soll. Hans-Joachim Brogsitter sagte, das bisher 12.500 Quadratmeter Nutzfläche umfassende Betriebsgelände sei um 1000 Quadratmeter erweitert worden. Das vierstöckige Gebäude integriere in versetzten Ebenen eine der modernsten Weingüter und Privat-Sektkellereien Europas. Dazu zählten der klimatisierte Barrique-Fasskeller mit kontrollierter Luftfeuchte, die Abfüllanlage, das Logistikzentrum, der Bürokomplex sowie die „Vinothek der 1000 Weine". Die Verkostungs- und Veranstaltungsräume seien für Gruppen von 10 bis 125 Personen ausgelegt.[1]

Prämierungen

  • 12/2004: „Bester Frühburgunder Deutschlands“[2]
  • 2009: Kammerpreis Gold der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz
  • 2009: Auszeichnung im Aral Schlemmer-Atlas als „Weingut des Jahres 2009“.
  • 2010: Die 2009er Hommage Sanct Peter Ahr-Frühburgunder Walporzheimer Pfaffenberg aus dem Weingut Brogsitter wurde im September 2010 unter 24 trockenen Frühburgundern zum „Kammerwein des Jahres“ gekürt.

siehe auch

Mediografie

Weblinks

Fußnoten

  1. Quelle: Weingut Brogsitter hat Firmengebäude in Gelsdorf erweitert - Landrat und Bürgermeister: „Beste Werbung für den Wirtschaftsstandort“, Pressemitteilung der Kreisverwaltung Ahrweiler vom 14. Februar 2014
  2. Quelle: General-Anzeiger vom 30. Juli 2008