1619

Aus AW-Wiki

Das Jahr 1619 im Bereich des heutigen Kreises Ahrweiler ...

  • Die Vierzehn-Nothelfer-Kapelle Ahrweiler soll bereits im Jahre 1560 erwähnt sein, im Ratsprotokoll von Ahrweiler wird sie erst 1619 erwähnt.
  • In einer hebräischen Handschrift in Oxford/England wird 1616 von einem Moses ben Mei, genannt Moses Ternau, berichtet, der als Beisitzer an einem Schiedsgericht in Bonn teilnahm.[1] Hierbei dürfte es sich um den 1619 in den Ahrweiler Ratsprotokollen genannten „Moschell Judt zu Dernaw“ handeln. In den Jahren 1609 bis 1619 sind des Weiteren in den Ahrweiler Ratsprotokollen die Dernauer Juden Simon und Levi dokumentiert. Für das Jahr 1694 ist ein Dokument in Dernau erhalten (Horst Bertram), das ein Weinhandelsgeschäft des dortigen Juden Isaac Senior bestätigt.[2]


Ereignisse[Bearbeiten]

Weblink[Bearbeiten]

Wikipedia: 1619

Fußnoten

  1. Quelle: Birgit E. Klein: Wohltat und Hochverrat – Juda bar Chaijm und die Juden im Alten Reich, Dissertationsschrift, nach Matthias Bertram, E-Mail vom 13. Oktober 2015
  2. Quelle: Matthias Bertram: "In einem anderen Lande" – Geschichte, Leben und Lebenswege von Juden im Rheinland, ISBN 978-3-95631-333-2, nach Matthias Bertram, E-Mail vom 13. Oktober 2015