FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

AHR.carré

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Sedos GmbH Rheinbach bekam im Frühjahr 2015 von der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler als Eigentümerin den Zuschlag für das 900 Quadratmeter große Grundstück an der Ecke Rathausstraße/Bergstraße hinter dem alten Bad Neuenahrer Rathaus. Ab Herbst 2015 wollen die neuen Eigentümer dort das AHR.carré bauen und dabei das alte Rathaus integrieren.


Baustelle im Februar 2017

Standort

Die Karte wird geladen …

Sonstiges

Zwischen dem geplanten Neubau und dem alten Rathaus soll eine großzügige Verbindungshalle mit Aufzug und Treppen entstehen, die beide Gebäude erschließen. An der Bergstraße solle ein neuer Haupteingang mit einer filigranen Glasfassade entstehen. Der Neubau solle dabei von der denkmalgeschützten, klassizistischen Sandsteinfassade des ehemaligen Rathauses aus dem 19. Jahrhundert getrennt werden. Geplante Bauzeit: zwölf bis 14 Monate. Anschließend, ab Ende 2016, sollen dort Flächen für den Einzelhandel, Dienstleistung, Büros und Praxen zur Verfügung stehen, sagte Sedos-Geschäftsführer Mark Kellringer dem General-Anzeiger (GA). Zum Investitionsvolumen machte das Unternehmen, das bereits mehrere Projekte in der Kreisstadt realisiert hat, keine Angaben. Der neue Baukörper werde sich, so Kellringer, durch "seine architektonische Form mit städtebaulichen Bezügen in den gründerzeitlichen Stadtraum harmonisch einfügen". Mit hohem Qualitätsanspruch für Gestaltung und Funktion entstehe so ein Geschäftshaus mit besonderem Erscheinungsbild. Im Parterre des Neubaus sind drei Ladenflächen mit Größen von 115, 123 und 133 Quadratmetern geplant, die sich flexibel miteinander verbinden lassen. In den Obergeschossen sind Büro- und Praxisflächen von 136 bis 1300 Quadratmetern Größe geplant.[1] Unter dem Gebäude ist eine Tiefgarage vorgesehen.

"Vor wenigen Tagen rückten ... die ersten Baumaschinen an", berichtete die Rhein-Zeitung am 7. November 2015. Mit dem Bau bleibe, so die Hoffnung, "der Stadt ein aufwendiger Umbau des Alten Rathauses erspart, und die schon lange Zeit leer stehenden Räume im Obergeschoss werden sich leichter vermieten lassen."

Mediografie

Jochen Tarrach: Über diesen Bürgersteig redet die ganze Stadt – Höhenversatz schafft Probleme für Fußweg am neuen AHR.carré– Absicherung mit rustikalem Lattengerüst, in: Rhein-Zeitung vom 22. Juli 2017

Fußnoten

  1. Quelle: Zuschlag für Projekt in Bad Neuenahr - Das "AHR.carré" entsteht, general-anzeiger-bonn.de vom 16. April 2015